RASSEN & HALTUNGSFORMEN

[Transparenz & Tierwohl]

Kalieber unterstützt traditionelle Nutztierrassen und alternative Haltungsformen.

Bei den von uns unterstützten Konzepten kennen wir jeden einzelnen Hof sowie den Menschen dahinter persönlich. Unsere Fleisch- und Wurstwaren, die mit verschiedenfarbigen Buttons (je Rasse) gekennzeichnet sind, gehören zu diesen Konzepten, die wir als traditioneller Fleischerhandwerksbetrieb weiter voranbringen und in der Gesellschaft etablieren möchten.

Wertschätzung für das Tier, ein bewusster Umgang mit Fleisch als hochwertiges Lebensmittel und die Produktqualität als ausschlaggebendes Argument für den Kauf - Unsere Ziele sind groß, unsere Schritte klein. Wir stehen mit diesem Vorhaben noch ganz am Anfang und bauen es Schritt für Schritt aus. Mit den Bunten Bentheimer Schweinen, den Tieren aus dem Aktivstall für Schweine, Galloway- und Angus-Rindern sowie der Diepholzer Moorschnucke gehen wir einen ersten wichtigen Schritt in Richtung "noch mehr Transparenz" rund um die Herstellung von Wurst, Fleisch & Co. 

Wir kennen diese Höfe nicht nur von einer Internetseite, sondern haben uns dort selbst umgesehen und stehen in regelmäßigem Austausch mit den Landwirten. Haltungsbedingungen, Tierwohl, Schlachtprozesse - alles ganz transparent, damit Fleisch als hochwertiges Lebensmittel in den Köpfen der Gesellschaft seinen verdienten Stellenwert zurückerhält.


STÖBERN

[Kalieber steht für Genuss] 

Wir bauen unser Angebot stetig aus und probieren auch immer wieder neue Dinge aus. Ausprobieren, testen, für gut befinden und dann in die Tat umsetzen – das sind nur einige unserer Kernkompetenzen!

Viele Freue beim Stöbern!

Dry Aged Ribeye-Steak vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Dry Aged Rib Eye Steak vom Angus – 35 Tage am Knochen gereift. Ein ganz besonderes Kalieber. Von Angus-Rindern aus extensiver Weidehaltung. Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, gute intramuskuläre Fetteinlagerungen, eine ausgeprägte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussig-intensiven Eigengeschmack, den das Fettauge in der Mitte des Steaks bei der Zubereitung sogar noch intensiviert.Das fettdurchwachsene Dry Aged Rib Eye Steak vom Angus überzeugt mit einem perfekten Garverhalten. Ob in der Pfanne oder auf dem Grill – es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form.Unsere Empfehlung:Das Dry Aged Rib Eye Steak vom Angus eignet sich zum Kurzbraten und Grillen in zwei verschiedenen Vorwärts-Varianten. Variante 1: Das gute Stück wird vollständig in der Pfanne oder auf dem Rost bis zur gewünschten Garstufe gebraten oder gegrillt. Variante 2: Es wird von beiden Seiten kurz scharf angebraten und im Ofen oder auf der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C gargezogen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist.Die Alternative: Bei der Zubereitung rückwärts wird das Rib Eye Steak bei niedriger Temperatur langsam und indirekt erhitzt. Anschließend erhält es durch volle und direkte Hitze von beiden Seiten eine schöne Kruste.Am besten schmeckt das fertige Dry Aged Rib Eye Steak nur gewürzt mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz.Gut zu wissen:Unser Dry Aged Rib Eye Steak ist etwa 4 cm dick und wird mit Fettauflage aus dem Roastbeef der Hochrippe (vorderer Rinderrücken) geschnitten. Es ähnelt der französischen Schnittweise des Entrecôtes, dem Zwischenrippenstück, wird jedoch etwas weiter hinten aus der hohen Rippe ausgelöst. Das entspricht dem amerikanischen Zuschnitt. Vorsicht, Verwechslungsgefahr: In Österreich wird es auch als Rostbraten bezeichnet.Charakteristisch für das Rib Eye Steak ist zum einen das kernige Fettauge in der Mitte, zum anderen das namensgebende Rippenauge, dem der Querschnitt des Muskels Longissimus dorsi ähnelt, der einen Großteil dieses Cuts ausmacht.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Dry Aged Rib Eye Steak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 21,83 €*
34,13 €*
Koteletts vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Die Koteletts in Scheiben vom Aktivstall-Schwein sind ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil sie NICHT zu zähen Schuhsohlen werden, sondern auch, weil sie von aktiv gehaltenen Schweinen stammen.Das Fleisch für diese Schweinekoteletts entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt – das ist den Koteletts in Scheiben anzusehen und auch zu schmecken!Die Schweinekoteletts aus Aktivstall-Haltung überzeugen mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Sie eignen sich perfekt zum Kurzbraten und Grillen, verlieren kaum Wasser und schrumpfen somit nur wenig ein. Sie bleiben saftig und herzhaft im Biss - so wie ein Kotelett eben sein muss, wenn es auf dem Teller landet.Da sie bereits in Scheiben geschnitten sind, lassen sich die Koteletts vom Aktivstall-Schwein im Handumdrehen zubereiten.Unsere Empfehlung:Die Schweinekoteletts schmecken gewürzt und paniert in der Pfanne mit reichlich Öl oder Butterschmalz gebraten wie bei Muttern. Auch zum Grillen oder langsamen Garen bei Niedrigtemperatur eignen sich die Kotelettscheiben wunderbar. Sie lassen sich salzen und pfeffern, marinieren und auch pur ganz ohne Gewürze genießen. Kreativität ist bei der Zubereitung gern gesehen!Gut zu wissen:Die Koteletts vom Aktivstall-Schwein sind in ca. 3 cm dicke Scheiben geschnitten. Sie stammen aus dem Kotelettstrang, der auf dem Rücken - zwischen Nacken und Hinterkeule - beiderseits der Wirbelsäule unter dem Rückenspeck liegt. Dieser ist bei uns im Shop auch gedrittelt als Kotelett am Stück zu kaufen. Besondere Spezialität: unser Dry Aged Kotelett vom Aktivstall-Schwein!
13,69 €*
Falsches Filet vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das falsche Filet vom Angus gibt ein geschmacksintensives Schmorgericht ab, das bei richtiger Zubereitung auf der Zunge zergeht! So wird das falsche Filet von Angus-Rindern aus extensiver Weidehaltung zu einem echten Premium-Leckerbissen. Fleisch vom Deutsch Angus ist das Highlight auf dem Grill oder in der Pfanne! Denn durch das langsame und stressfreie Wachstum, naturbelassenes Grünfutter und die tägliche Bewegung überzeugt das Angus-Rind mit feinfaserigem, wunderbar marmoriertem Fleisch mit einmaliger Qualität. Das Fleisch ist sehr zart, von kräftiger roter Farbe und von feinen Fettäderchen durchzogen. Zubereitung:Da das falsche Filet von einer dicken Sehne durchzogen ist, eignet es sich nicht zum Kurzbraten. Es gibt ein ausgezeichnetes Bratenstück und Gulaschfleisch ab, das nach langer Schmorzeit butterweich und zart oder als eingelegter Sauerbraten besonders mürbe wird. Auch zum Kochen ist es gut geeignet, solange dies langsam und bei niedriger Temperatur geschieht.Beliebt ist das falsche Filet auch zum Zubereiten von Beef Tatar. Dafür muss die Sehne natürlich zuvor sorgfältig entfernt werden.Gut zu wissen:Unser falsches Filet vom Angus wird aus der Rinderschulter geschnitten und ist somit ein Teilstück des Vorderviertels. Der Name ist auf die optische Ähnlichkeit zum echten Filet zurückzuführen: Beide Stücke haben eine ähnliche äußere Form, jedoch eine völlig unterschiedliche Textur.Das falsche Filet ist auch unter den Bezeichnungen Schulterfilet, Buglende und falsche Lende bekannt. In den USA ist es als Chuck Tender, in Österreich als mageres Meisel zu kaufen.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Stück falsches Filet. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 29,00 €*
30,54 €*
Tip Center vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Tip Center (rectus femoris) vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil es ein noch relativ unbekannter Zuschnitt aus der Kugel ist, der sich lohnt zu entdecken. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf - Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass das Tip Center zu einem Premium-Leckerbissen wird. Das Fleisch ist kräftig rot, feinfaserig, mager und zart. Galloway-typisch ist es fein marmoriert, reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack. Ein Steak-Geheimtipp für Grill oder Pfanne. Gut zu wissen: Wir schneiden das Tip Center vom Galloway aus der Kugel, die im vorderen Teil der Keule sitzt und auch als Nuss bekannt ist. Das Teilstück befindet sich im Hinterviertel des Rindes. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Stück Tip Center pro Packung. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
44,07 €*
Großer Rinderbraten aus dem Bug vom Galloway
Frische-Grad: frische Kühlware
Der Rinderbraten aus dem Bug (Schulter) vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil sich aus der Rinderschulter besonders schöne Bratenstücke schneiden lassen, die mit intensivem Geschmack überzeugen. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf – Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass der Schulterbraten zu einem Premium-Leckerbissen wird. Das Fleisch aus der Schulter vom Galloway ist langfaserig und von kräftigen Muskelfasern, gutem intramuskulärem Fett, viel Bindegewebe sowie einer Sehne in der Mitte durchzogen. Der zart marmorierte Rinderbraten aus dem Bug ist außerdem reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack - beides ganz typisch für das Galloway. Zudem überzeugt er mit einem hervorragenden Garverhalten: Er verliert kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und behält seine Form, sodass am fertigen Schulterbraten auch nach einer langen Schmorzeit noch ordentlich ’was dran. Unsere Empfehlung: Aufgrund der langen Fasern, des hohen Anteils an Bindegewebe und der mittigen Sehne eignet sich der Rinderbraten aus dem Bug perfekt für einen Schmorbraten, der lange und langsam mit viel Flüssigkeit zum Beispiel im Dutch Oven gegart wird. Auch zum Kochen ist das geschmacksintensive Bratenstück aus der Schulter vom Galloway ideal. Zum Kurzbraten ist es nicht geeignet. Es braucht in jedem Fall viel Zeit, damit es zum zarten und saftigen Highlight auf dem Esstisch wird. Dafür wird der Schulterbraten zunächst bei starker Hitze scharf von allen Seiten angebraten. Sobald sich Röstaromen gebildet haben, wird Gemüse nach Wahl hinzugegeben und mit Rotwein oder Brühe abgelöscht sowie aufgefüllt. Bei mittlerer Hitze wird der Rinderbraten aus dem Bug anschließend etwa 3 Stunden mit geschlossenem Deckel geschmort. So wird er wunderbar mürbe und zergeht auf der Zunge. Gut zu wissen: Wir schneiden diesen Rinderbraten als Mittelbugstück aus der Rinderschulter (Bug), die an das Vorderbein anschließt. Der Schulterbraten stammt somit aus dem Vorderviertel des Rindes. Hinweis: Das Foto ist vom Bug des Galloway. Aus diesem wird ein ca. 1,5 kg schweres Bratenstück portioniert, die Abbildung ist daher nur ähnlich! Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
25,44 €*
Kleiner Rinderbraten aus der Keule vom Galloway
Frische-Grad: frische Kühlware
Der Rinderbraten aus der Keule vom Galloway, genauer aus der Oberschale, ist ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil es sich dabei um ein mageres, sehr feines Bratenstück handelt, das der ganzen Familie schmeckt. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf - Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass der Rinderbraten zu einem Premium-Leckerbissen wird. Das Bratenstück aus der Keule ist kräftig rot, kurzfaserig, nur von feinen Fettadern durchzogen und deshalb eher mager. Galloway-typisch hat es einen intensiven Eigengeschmack und überzeugt außerdem mit einem hervorragenden Garverhalten. Der Rinderbraten verliert kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und behält seine Form, sodass an ihm nach der Zubereitung noch ordentlich ’was dran ist. Unsere Empfehlung: Aufgrund der kurzen Fasern und des geringen Fettanteils eignet sich der Rinderbraten aus der Keule gut zum Braten oder Schmoren. Eine zu lange Garzeit kann das magere Bratenstück jedoch austrocknen. Als Schmorbraten mit viel Flüssigkeit zubereitet, wird es aber zur zarten Offenbarung! Dafür wird das Fleisch zunächst bei starker Hitze von allen Seiten kurz scharf angebraten. Sobald sich Röstaromen gebildet haben, wird Gemüse nach Wahl hinzugegeben und mit Rotwein oder Brühe abgelöscht sowie aufgefüllt. Bei mittlerer Hitze wird der Rinderbraten aus der Keule anschließend etwa 2 Stunden mit geschlossenem Deckel geschmort. Gut zu wissen: Wir schneiden diesen Rinderbraten vom Galloway aus der Oberschale, die zur Keule, dem hinteren Teil des Rindes, gehört und auf der Innenseite des Oberschenkels liegt. Das Bratenstück stammt somit aus dem Hinterviertel des Rindes. Hinweis: Das Foto ist von der Keule des Galloway. Aus dieser wird ein 1,0 - 1,2 kg schweres Bratenstück portioniert, die Abbildung ist daher nur ähnlich! Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
21,48 €*
Großer Rinderbraten aus dem Bug vom Angus
Frische-Grad: frische Kühlware
Der Rinderbraten aus dem Bug (Schulter) vom Angus ist ein besonderes Kalieber, weil sich aus der Rinderschulter besonders schöne Bratenstücke schneiden lassen.  Das Fleisch vom Angus-Rind aus extensiver Weidehaltung überzeugt dabei mit seinem intensiven Geschmack. Das Fleisch aus der Schulter vom Angus ist langfaserig und von kräftigen Muskelfasern, gutem intramuskulärem Fett, viel Bindegewebe sowie einer Sehne in der Mitte durchzogen. Der zart marmorierte Rinderbraten aus dem Bug ist außerdem reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack – beides ganz typisch für das Angus. Zudem überzeugt er mit einem hervorragenden Garverhalten: Er verliert kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und behält seine Form, sodass am fertigen Schulterbraten auch nach einer langen Schmorzeit noch ordentlich ’was dran.Unsere Empfehlung:Aufgrund der langen Fasern, des hohen Anteils an Bindegewebe und der mittigen Sehne eignet sich der Rinderbraten aus dem Bug perfekt für einen Schmorbraten, der lange und langsam mit viel Flüssigkeit zum Beispiel im Dutch Oven gegart wird. Auch zum Kochen ist das geschmacksintensive Bratenstück aus der Schulter vom Angus ideal. Zum Kurzbraten ist es nicht geeignet. Es braucht in jedem Fall viel Zeit, damit es zum zarten und saftigen Highlight auf dem Esstisch wird.Dafür wird der Schulterbraten zunächst bei starker Hitze scharf von allen Seiten angebraten. Sobald sich Röstaromen gebildet haben, wird Gemüse nach Wahl hinzugegeben und mit Rotwein oder Brühe abgelöscht sowie aufgefüllt. Bei mittlerer Hitze wird der Rinderbraten aus dem Bug anschließend etwa 3 Stunden mit geschlossenem Deckel geschmort. So wird er wunderbar mürbe und zergeht auf der Zunge.Gut zu wissen:Wir schneiden diesen Rinderbraten als Mittelbugstück aus der Rinderschulter (Bug), die an das Vorderbein anschließt. Der Schulterbraten stammt somit aus dem Vorderviertel des Rindes. Hinweis:Das Foto ist vom Bug des Angus. Aus diesem wird ein ca. 1,5 kg schweres Bratenstück portioniert, die Abbildung ist daher nur ähnlich! Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
29,36 €*
Nacken am Stück vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Der ganze Nacken vom Aktivstall-Schwein ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil er herrlich durchwachsen und kräftig im Geschmack ist, sondern auch, weil er von aktiv gehaltenen Schweinen stammt.Das Schweinefleisch entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt – das ist dem Schweinenacken anzusehen und auch zu schmecken!Der ganze Nacken aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Das Stück, das auch als Kamm oder Hals bezeichnet wird, ist von deutlich sichtbaren Fettadern durchzogen (durchwachsen), weshalb es als besonders saftig und aromatisch ist. Beim Garen im Ganzen verliert der Schweinenacken kaum Wasser und Eigengewicht, er schrumpft also nur minimal ein.Der Nacken vom Aktivstall-Schwein eignet sich perfekt zum Braten, Schmoren und Grillen, für Rollbraten, Gulasch und Nackensteaks, für Bratpfanne, Schmortopf und Grill. Der Kreativität beim Würzen und Zubereiten sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Und falls er mal etwas länger gart, macht ihm das überhaupt nichts aus, denn die durchwachsene Fleischqualität wird auch bei längerer Garzeit nicht staubtrocken – perfekt für einen saftigen Nackenbraten!Unsere Empfehlung:Der ganze Schweinenacken vom Aktivstall-Schwein ist das perfekte Ausgangsmaterial für die BBQ-Königsdisziplin Pulled Pork. Low and Slow über viele Stunden gegrillt oder im Ofen zubereitet, wird er zu einem Pulled Pork-Highlight. Nicht lang schnacken, Schweinenacken!Rezept-Tipp Pulled Pork aus dem SchweinenackenRezept-Tipp Salzkrustenbraten aus dem SchweinenackenGut zu wissen:Der ganze Schweinenacken vom Aktivstall-Schwein ist schier ohne Knochen ausgelöst und bei uns auch als halber Nacken sowie als fertig geschnittene Nackensteaks zu kaufen. Der Nacken ist die vordere Verlängerung des Kotelettstrangs vom Schwein bis zur vierten Rippe. Wir schneiden alle Nacken zwischen der 5. und 6. Rippe. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem ganzen Nacken. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
36,89 €*
Großes Holzfällersteak aus der Schulter vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das große Holzfällersteak vom Aktivstall-Schweine ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil es das perfekte Schweinesteak auch für Nicht-Holzfäller ist, sondern auch, weil es von aktiv gehaltenen Schweinen stammt.Die große Holzfällerscheibe entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist dem großen Holzfällersteak anzusehen und auch zu schmecken.Das große Holzfällersteak aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Es ist mit Innenknochen und Schwarte geschnitten. Das erhöht Geschmacksintensität sowie Fettanteil und schützt beim Braten und Grillen vor dem Austrocknen. Das durchwachsene Fleisch bleibt kernig im Biss und saftig, beim Zubereiten verliert es kaum Wasser und schrumpft nur minimal ein. Als typisches Grillfleisch ist die große Holzfällerscheibe aus der deutschen Grilllandschaft nicht mehr wegzudenken.Gewürzt oder mariniert wird das große Holzfällersteak vom Aktivstall-Schwein zum feinkaliebrigen Schweinesteak mit knuspriger Schwarte – nicht nur für Holzfäller!Unsere Empfehlung:Auch wenn nicht jeder Schwarte mag, sollte die Holzfällerscheibe unbedingt mit Schwarte gebraten oder gegrillt werden. Sie schmilzt zart, gibt Geschmack ab und sorgt dafür, dass das Fleisch nicht austrocknet. Wer sie besonders knusprig liebt, erhöht gegen Ende der Garzeit die Temperatur und lässt sie durch hohe Hitze kross werden.Rezept-Tipp Holzfällersteaks mit BierzwiebelnGut zu wissen:Vermutlich haben Holzfällerscheiben ihren Namen hungrigen Holzfällern im Wald zu verdanken, die über einem Lagerfeuer ein dickes Stück Fleisch grillten, um sich für das Bäumefällen und Holzhacken neue Kraft anzufuttern. Wir schneiden das große Holzfällersteak etwa 3 cm dick mit Schwarte aus der Schulter. Sie befindet sich im Vorderviertel und ist der obere Teil des Vorderbeines.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem großen Holzfällersteak. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
9,90 €*
Handgeschnittenes Gulasch aus dem Schinken vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Das handgeschnittene Gulasch vom Aktivstall-Schwein ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil es mager und zart ist, sondern auch, weil es von aktiv gehaltenen Schweinen stammen.Das Gulaschfleisch entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt – das ist dem Gulasch aus dem Schinken anzusehen und auch zu schmecken!Das Schweinegulasch aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Das Gulaschfleisch ist kurzfaserig, sehnenfrei und mager, da es einen geringen Fettanteil aufweist und nicht durchwachsen ist. Beim Garen verliert es kaum Wasser und schrumpft nur minimal ein.Das Schinkengulasch vom Aktivstall-Schwein ist küchenfertig geschnitten und eignet sich perfekt für Schmorgerichte, die viel Zeit benötigen. Ein deftiges Gulasch als dicker Eintopf bzw. Ragout oder eine kräftige Gulaschsuppe mit viel Einlage werden mit dem zarten und saftigen Gulaschfleisch zum Geschmacksknaller.Unsere Empfehlung:Das Gulaschfleisch vom Aktivstall-Schwein in einem Bräter scharf anbraten, die Zutaten nach Wahl hinzugeben, mit Flüssigkeit (z.B. Rotwein, Brühe oder Kalieber Kraftsaft) auffüllen und mindestens 1 Stunde mit Deckel im Ofen schmoren. So wird das Schweinegulasch butterweich und zergeht auf der Zunge.Gut zu wissen:Wir schneiden das magere Schinkengulasch vom Aktivstall-Schwein von Hand sehnenfrei und aus einem halben Schinkenspeck, der aus der zarten Keule, genauer aus dem oberen Teil der hinteren Keule, stammt.
7,14 €*
Dry Aged Ribeye-Steak vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Dry Aged Rib Eye Steak vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Das Fleisch stammt von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung und durfte 35 Tage am Knochen in der Reifekammer reifen. Die Trockenreifung sorgt für komprimierten Geschmack bei maximaler Zartheit. Auch die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen das Rib Eye Steak zu einem Premium-Leckerbissen. Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, gute intramuskuläre Fetteinlagerungen, eine ausgeprägte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussig-intensiven Eigengeschmack, den das Fettauge in der Mitte des Steaks bei der Zubereitung sogar noch intensiviert. Das fettdurchwachsene Dry Aged Rib Eye Steak vom Galloway überzeugt mit einem perfekten Garverhalten. Ob in der Pfanne oder auf dem Grill – es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form. Unsere Empfehlung: Das Dry Aged Rib Eye Steak vom Galloway eignet sich zum Kurzbraten und Grillen in zwei verschiedenen Vorwärts-Varianten. Variante 1: Das gute Stück wird vollständig in der Pfanne oder auf dem Rost bis zur gewünschten Garstufe gebraten oder gegrillt. Variante 2: Es wird von beiden Seiten kurz scharf angebraten und im Ofen oder auf der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C gargezogen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. Die Alternative: Bei der Zubereitung rückwärts wird das Rib Eye Steak bei niedriger Temperatur langsam und indirekt erhitzt. Anschließend erhält es durch volle und direkte Hitze von beiden Seiten eine schöne Kruste. Am besten schmeckt das fertige Dry Aged Rib Eye Steak nur gewürzt mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz. Gut zu wissen: Unser Dry Aged Rib Eye Steak ist etwa 4 cm dick und wird mit Fettauflage aus dem Roastbeef der Hochrippe (vorderer Rinderrücken) geschnitten. Es ähnelt der französischen Schnittweise des Entrecôtes, dem Zwischenrippenstück, wird jedoch etwas weiter hinten aus der hohen Rippe ausgelöst. Das entspricht dem amerikanischen Zuschnitt. Vorsicht, Verwechslungsgefahr: In Österreich wird es auch als Rostbraten bezeichnet. Charakteristisch für das Rib Eye Steak ist zum einen das kernige Fettauge in der Mitte, zum anderen das namensgebende Rippenauge, dem der Querschnitt des Muskels Longissimus dorsi ähnelt, der einen Großteil dieses Cuts ausmacht. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Dry Aged Rib Eye Steak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
14,44 €*
Spider Steak vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Spider Steak vom Angus-Rind ist das Kachelfleisch des Rindes. Tatsächlich ähnelt das Muster des Spider Steaks einem Spinnennetz oder der Form einer Fledermaus. Die extensive Weidehaltung gibt Spider Steak einen unvergleichlichen Geschmack. Mit seiner starken Marmorierung ist das Spidersteak eine echte Besonderheit, da es nur zwei kleine Steaks pro Tier gibt. Die wenig beanspruchte Muskelpartie wird beim Braten und Grillen schön dunkel und bleibt doch sehr zart. Durch seine kurzen Fasern und die starke Marmorierung eignet sich das Spider Steak wunderbar zum KurzbratenDas Spider Steak gehört zu den sogenannten Second Cuts. Es liegt in der Rinderkeule und sitzt auf dem Schlossknochen. Früher wanderte das besonders zarte Kachelfleisch in die Wurst, doch in den letzten Jahren hat es sich als echter Geheimtipp zum Kurzbraten in der Pfanne und für den Grill herumgesprochen.Unsere Empfehlung:Nur 3 – 4 Minuten auf dem Grill oder in der Pfanne reichen aus, um das Kachelfleisch zu einem saftigen Genuss werden zu lassen. Mit Pfeffer und Salz aus der Mühle bleibt sein Eigengeschmack sehr ursprünglich – lecker!
Varianten ab 5,67 €*
6,49 €*
Flat Iron vom Galloway
Frische-Grad: frische Kühlware
Das Flat Iron ist in Deutschland ein Geheimtipp, denn der noch relativ unbekannte Cut aus den USA schwappte erst Anfang 2000 über den großen Teich zu uns. Höchste Zeit, das kurzfaserige, etwas bissfestere Steak genauer vorzustellen!Das Fleisch dieses Flat Iron stammt von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung und durfte zwei bis sieben Tage in der Reifekammer reifen. Die Trockenreifung sorgt für intensiven Geschmack bei maximaler Zartheit. Auch die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen das Flat Iron zu einem Premium-Leckerbissen.Das Fleisch hat kurze Fasern, eine ausgeprägte Marmorierung, eine gute intramuskuläre Fetteinlagerung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussig-intensiven Eigengeschmack, der durch die Reifung komprimiert wird. Außerdem überzeugt es mit einem hervorragenden Garverhalten, da es bei der Zubereitung kaum Wasser verliert und seine Form behält.Unsere Empfehlung:Das Flat Iron vom Galloway ist sehr dünn und benötigt deshalb nur eine kurze Garzeit. Es eignet sich perfekt zum Kurzbraten als Steak und wird dafür bei starker Hitze von beiden Seiten 1 bis 2 Minuten scharf in der Pfanne angebraten. Fertig gegart wird es dann bei reduzierter Temperatur bis zur gewünschten Garstufe. Wer das Flat Iron grillen möchte, brät es auf gleiche Weise an und lässt es anschließend in der indirekten Grillzone bei etwa 130° C garziehen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist.Nach einer kurzen Ruhezeit wird es mit frisch gemahlenem Pfeffer sowie einem guten Salz gewürzt und in mundgerechte Tranchen geschnitten.Gut zu wissen:Unser Flat Iron wird aus der Rinderschulter, genauer aus dem Schaufelstück, geschnitten. Der Muskel wird von einer dicken Sehne getrennt, die für die Zubereitung des Flat Iron jedoch herausgeschnitten wird und ihm dadurch zu seinem Namen verhilft: Es entsteht ein Steak, das optisch einem sehr flachen, traditionellen Bügeleisen (Englisch: Flat Iron) ähnelt. Der Zuschnitt ist in England als Butlers' Steak und in Australien als Oyster Blade Steak bekannt.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Flat Iron. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
14,46 €*
Räucherschinken vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Der Räucherschinken vom Bunten Bentheimer Schwein ist besonders aromatisch und geschmackvoll. Das liegt daran, dass wir von Kalieber unser Fleischerhandwerk verstehen und wissen, wie man mit Buchenholzrauch sinnvoll umgeht. An Sachverstand mangelt es uns jedenfalls nicht. Aber auch die sensationelle Qualität des Fleisches vom Bunten Bentheimer Schwein trägt dazu bei, dass der Kalieber Räucherschinken ein echtes Premium-Geschmackserlebnis wird. Feinste Marmorierung, ein hoher Fettanteil und dieses feine, aber beachtliche Räucher-Aroma machen ihn so begehrenswert.Der Kalieber Räucherschinken ist frei von künstlichen Geschmacksverstärkern und wird durch Luisenhaller Siedesalz und Buchenholzräucherung haltbar gemacht. Fett als solches gibt dem Schinken zusätzlichen Geschmack. Das Bunte Bentheimer Schwein ist somit ein natürlicher Geschmacksverstärker, dessen Keule sich hervorragend für unseren geräucherten Kalieber Schinken eignet. Dieses Schwein hat ordentlich was auf den Rippen und der Schinken ebendarum auch mehr Fett auf der Kante. Na und?Der Kalieber Räucherschinken vom Bunten Bentheimer Schwein garantiert feinkaliebrigen Genuss, der trotz Raucharoma auch Nichtrauchern sehr gut schmeckt. Ob auf einer gut gebutterten Stulle, in Kombination mit Rührei und Spargel oder im Gratin – dieser Räucherschinken bereitet überall und immer wieder Freude beim Genießen. Kühl und dunkel gelagert, wartet er am besten im ganzen Stück darauf, frisch aufgeschnitten zu werden.
23,90 €*
Krustenbraten aus der Unterschale vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Für einen zarten Krustenbraten bzw. Backschinken mit krosser, krachender Schwarte eignet sich die Unterschale vom Bunten Bentheimer Schwein perfekt. Sie ist herrlich zart marmoriert und hat eine kräftige Speckschicht, die bei dieser alten Landrasse zum besonderen Geschmacksträger wird. Tiergerechte Haltungsbedingungen, eine lange Mastdauer sowie eine von Natur aus speckige Statur und viel intramuskuläres Fett machen die Unterschale von dieser besonderen Schweinerasse zu einem absoluten Highlight.Ob als klassischer Krustenbraten nach Wirtshaustradition oder gepökelt als Backschinken - die Unterschale mit Schwarte lässt sich verschieden zubereiten. Aufgrund der hohen Fleischqualität, die das Bunte Bentheimer Schwein liefert, überzeugt die Unterschale am Stück mit einem intensiv-aromatischen Eigengeschmack und perfektem Garverhalten. Der Braten schrumpft nicht ein und wird zum saftigen Premium-Kalieber mit herrlicher Kruste.Unsere Empfehlung:Für den perfekten Krustenbraten muss die Schwarte rautenförmig eingeschnitten und die Unterschale im Ofen bei nicht zu hoher Temperatur gegart und immer wieder mit Flüssigkeit übergossen werden. Damit die Kruste aufpoppt, wird die Schwarte zum Abschluss mit großer Oberhitze goldbraun und knusprig gegrillt!https://www.gluthelden.de/dutch-oven-krustenbraten/Gut zu wissen:Wir schneiden den Krustenbraten vom Bunten Bentheimer Schwein aus einer halben Unterschale, also aus der Keule (Außenseite) bzw. dem Schinken. Der Knochen ist entfernt, Speckschicht und Schwarte noch vorhanden, damit sie Geschmack abgeben und eine krosse Kruste entstehen kann.Hinweis:Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
34,02 €*
Cuscino vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Cuscino ist hierzulande als spezieller Cut von der Schweineschulter noch relativ unbekannt. Die kleinen Steaks vom Bunten Bentheimer Schwein sind besonders zart und geschmackvoll. Außerdem sind sie im Handumdrehen zubereitet und eine tolle Alternative zu klassischen Grill-Zuschnitten – höchste Zeit den Cuscino-Bekanntheitsgrad zu steigern!Da der Muskel in diesem Teil der Schulter nur wenig beansprucht wird, ist das Cuscino-Steak vor allem für seine Zartheit bekannt. Die tiergerechte Haltung mit langer Mastdauer und die nicht weggezüchtete speckige Natur der Tiere machen das fein marmorierte Fleisch der Bunten Bentheimer auch geschmacklich zu einem Highlight. Ebenso überzeugt es durch optimales Bratverhalten ohne viel Wasser- und Gewichtsverlust.Die Ministeaks Cuscino vom Bunten Bentheimer Schwein sind echte Premium-Qualität und haben es verdient, vom Geheimtipp zum allgemeinen Favoriten aufzusteigen. Sie eignen sich perfekt zum Kurzbraten bzw. scharf angrillen auf dem Grillrost, können aber auch vorab SousVide-gegart (60 °C für 1,5 - 2 Stunden) und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden - das gibt Röstaromen! Wer einen Oberhitzegrill besitzt, bereitet Cuscino im Handumdrehen darauf zu.Cuscino-Steaks sind von Haus sehr aromatisch und benötigen keine überdeckenden Gewürze oder Marinaden. Kräuter und etwas Öl reichen aus, um sie im Vakuumbeutel im SousVide-Bad zu einem noch größeren Geschmacksknaller werden zu lassen. Doch pur gegrillt und hinterher mit frisch gemahlenem Pfeffer und gutem Salz gewürzt, schmeckt uns Cuscino vom Bunten Bentheimer am besten.Gut zu wissen:Cuscino gilt noch absoluter Geheimtipp und gewinnt in Deutschland aufgrund der Zartheit des Fleisches immer mehr Liebhaber. Geschnitten werden die handtellergroßen Steaks aus dem obersten Teil des Schulterblatts/ Schaufelblatts der Bunten Bentheimer Schweine. Als Deckelchen sitzt das Fleisch auf dem Schulterblattknochen/ Schaufelknochen der Schulter.
6,27 €*
Kotelett von der Moorschnucke
Frische-Grad: tiefgekühlt
Ein Kotelett muss nicht zwingend vom Schwein kommen. Wir wäre es stattdessen mit einem Kotelett von der Moorschnucke? Aromatisch im Geschmack und unglaublich lecker. Denn es hat eher eien würzigen Wildgeschmack, der auch Nicht-Lamm-Esser überzeugt. Das Fleisch der Moorschnucke, die auch als Landschaftspfleger zur Erhaltung von Moorlandschaften und Feuchtgebieten genutzt werden, wird erstaunlicherweise oft unterschätzt. Dabei ist es sehr lecker und natürlich. Als Landschaftspfleger ist es vor allem die vielfältige Ernährung die die genügsamen Tiere langsam wachsen und hocharomatisches Fleisch entwickeln lässt. Das Fleisch hat eine hervorragende Struktur und schöne dunkle Farbe. Es schmeckt ganz und gar nicht schafig, sondern hat eher einen würzigen Wildgeschmack. Mit Knoblauch, Zitrone und Olivenöl marinierten Kotelett vom Grill speist man wie in der griechischen Taverne. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Kotelett. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Moorschnucken immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 9,77 €*
10,47 €*
Cuscino vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Cuscino – der Geheimtipp aus der Schulter des Galloway-Rind aus extensiver Weidehaltung. Die Steaks sind besonders zart und geschmackvoll, da der Muskel wenig beansprucht wird. Außerdem sind sie im Handumdrehen zubereitet und so eine tolle Alternative zu altbewährten Grill-Zuschnitten.Das Cuscino überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Es verliert beim Garen kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und bleibt wunderbar saftig und aromatisch. Es eignet sich perfekt zum Kurzbraten bzw. scharf angrillen auf dem Grillrost, kann aber auch vorab SousVide-gegart (60 °C für 1,5 – 2 Stunden) und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden. Da Cuscino-Steaks zu den Zuschnitten mit aromatischem Eigengeschmack zählen, benötigen sie keine überdeckenden Gewürze oder Marinaden. Kräuter und etwas Öl für den Vakuumbeutel für das SousVide-Bad oder auch nur Salz und Pfeffer reichen aus, um sie geschmacklich zu einem echten Kalieber werden zu lassen. Viel zu zart und schmackhaft, um Cuscino geheim zu halten!Gut zu wissen:Cuscino ist ein in Deutschland noch ziemlich unbekannter Zuschnitt. Geschnitten werden die Steaks aus dem obersten Teil des Schulterblatts/ Schaufelblatts der Rinder. Als Deckelchen sitzt dieser Cut auf dem Schulterblattknochen/ Schaufelknochen der Rinderschulter.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Cuscino. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
10,23 €*
Tri-Tip (Bürgermeisterstück) vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Bürgermeisterstück vom Angus-Rind, auch Tri-Tip genannt, lässt sich auf verschiedenste Arten zubereiten und begeistert dabei immer wieder mit seiner unvergleichlichen Zartheit. Fleisch vom Deutsch Angus ist das Highlight auf dem Grill oder in der Pfanne! Denn durch das langsame und stressfreie Wachstum, naturbelassenes Grünfutter und die tägliche Bewegung überzeugt das Angus-Rind mit feinfaserigem, wunderbar marmoriertem Fleisch mit einmaliger Qualität. Das Fleisch ist sehr zart, von kräftiger roter Farbe und von feinen Fettäderchen durchzogen. Zubereitung:Da es sich beim Bürgermeisterstück fast ausschließlich um Muskelfleisch mit einem hohen Bindegewebsanteil handelt, ist es perfekt für die Zubereitung als Schmorgericht wie Braten oder Rouladen geeignet. Auch als Fonduefleisch und Geschnetzeltes macht sich dieser Angus-Zuschnitt hervorragend, da das Fleisch aufgrund seiner hohen Qualität beim Kurzbraten nicht so schnell zäh und trocken wird.Als Steak im Ganzen auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet, ist das Bürgermeisterstück vom Angus ebenfalls nicht zu verachten. Dafür wird es zunächst bei starker Hitze von beiden Seiten scharf angebraten und anschließend bei ca. 130 °C im Backofen oder in der indirekten Grillzone bis zur gewünschten Kerntemperatur gargezogen. Nach einer kurzen Ruhezeit wird es dann mit frisch gemahlenem Pfeffer sowie einem guten Salz gewürzt und in dünne Tranchen geschnitten.Besonders zart und aromatisch wird das Bürgermeisterstück vom Angus beim Garen im Wasserbad bei Niedrigtemperatur (sous-vide). Das Tri-Tip wird hier low & slow im Vakuumbeutel zusammen mit Gewürzen oder einer Marinade gegart. Wer eine schöne Kruste möchte, brät es zum Abschluss kurz bei starker Hitze in der Pfanne oder auf dem Grill von jeder Seite kurz scharf an.Gut zu wissen:Unser Bürgermeisterstück wird aus dem inneren Bereich der Hüfte geschnitten und liegt oberhalb der Kugel und der Keule im hinteren Teil des Rindes. Das Bürgermeisterstück ist auch als Pastorenstück oder Pfaffenstück bekannt, da es aufgrund seines feinen Geschmackes und der Zartheit früher den wichtigen Personen in der Gemeinde, vor allem dem Bürgermeister und dem Pastor/ Pfarrer, vorbehalten war. Aufgrund seiner dreieckigen Form wird der Zuschnitt in den USA auch Tri-Tip genannt und erinnert ebenfalls an eine Haifischflosse.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Stück Tri-Tip. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
31,51 €*
MÄNNER-Holzfällersteak aus dem Schinken vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Das Männer-Holzfällersteak vom Aktivstall-Schweine ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil es das perfekte XXL-Schweinesteak auch für Nicht-Holzfäller ist, sondern auch, weil es von aktiv gehaltenen Schweinen stammt.Aus Tierwohl-Haltung: Die Männer-Holzfällerscheibe entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist dem XXL-Holzfällersteak anzusehen und auch zu schmecken.Das extragroße Holzfällersteak aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Es ist mit Innenknochen und Schwarte geschnitten. Das erhöht Geschmacksintensität sowie Fettanteil und schützt beim Braten und Grillen vor dem Austrocknen. Beim Zubereiten verliert das Fleisch kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und bleibt wunderbar saftig. Als typisches Grillfleisch ist die XXL-Holzfällerscheibe aus der deutschen Grilllandschaft nicht mehr wegzudenken.Gewürzt oder mariniert wird das Männer-Holzfällersteak vom Aktivstall-Schwein zum feinkaliebrigen Schweinesteak mit knuspriger Schwarte - nicht nur für Holzfäller!Unsere Empfehlung:Auch wenn nicht jeder Schwarte mag, sollte die Holzfällerscheibe unbedingt mit Schwarte gebraten oder gegrillt werden. Sie schmilzt zart, gibt Geschmack ab und sorgt dafür, dass das Fleisch nicht austrocknet. Wer sie besonders knusprig liebt, erhöht gegen Ende der Garzeit die Temperatur und lässt sie durch hohe Hitze kross werden.Rezept-Tipp Holzfällersteaks mit BierzwiebelnGut zu wissen:Vermutlich haben Holzfällerscheiben ihren Namen hungrigen Holzfällern im Wald zu verdanken, die über einem Lagerfeuer ein dickes Stück Fleisch grillten, um sich für das Bäumefällen und Holzhacken neue Kraft anzufuttern. Wir schneiden das XXL Männer-Holzfällersteak etwa 3 cm dick mit Schwarte aus dem Schinken. Er befindet sich im Hinterviertel.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem Männer-Holzfällersteak. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
19,04 €*
Schäufele vom Aktivstall-Schwein, mariniert und vorgegart
Frische-Grad: frische Kühlware
Wer Schweinshaxe mag, wird unsere Schäufele vom Aktivstall-Schwein lieben. Denn ein gut zubereitetes Schweine-Schäufele ist der Hingucker auf dem heimischen Küchentisch schlechthin.  Unsere marinierten und vorgegarten Schäufele sind Genuss pur. Richtig zubereitet, sind unsere Schäufele super saftig, intensiv und mit zartem Fleisch. Beim Anblick der knusprigen Schwarte läuft euch das Wasser im Mund zusammen.Das Schaufelstück (mit Schwarte) stammt aus dem Schulterblatt des Aktivstall-Schweins. Da das Teilstück schaufelförmig aussieht, nennt man es auch Schäufele, Schäuferle, Schäuferla, Schäufala, Schäufli, Schäuferl oder Schäufelchen.Dieses Schäufele entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt – das sieht und schmeckt man!Zubereitungshinweis:Schäufele aus dem Beutel nehmen und aufliegendes Gelee abstreichen, damit die Kruste schön kross werden kann. Die Schwarte rautenförmig einschneiden. Mit der Schwartenseite nach oben auf ein geeignetes Kochgeschirr (z.B. Backblech oder Pfanne) legen und für ca. 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen (145-150°C/Heißluft) geben. Anschließend das Schäufele herausnehmen und abgedeckt beiseitestellen, bis der Backofen auf 240-250°C aufgeheizt ist. Dann das Schäufele wieder in den Ofen schieben und für 10-15 Minuten knusprig backen. Die angegebenen Zubereitungszeiten können je nach Gerätetyp variieren.
22,68 €*
Kotelett vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Das Kotelett am Stück vom Aktivstall-Schwein ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil der Kotelettstrang ein perfekter Kotelettbraten aus dem Ofen wird, sondern auch, weil er von aktiv gehaltenen Schweinen stammt.Das Schweinefleisch entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist dem Kotelett am Stück anzusehen und auch zu schmecken!Der Kotelettstrang aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Er eignet sich perfekt zur Zubereitung eines Kotelettbratens am Knochen, verliert beim Garen kaum Wasser und schrumpft somit nur wenig ein. Er bleibt saftig und herzhaft im Biss, so wie ein Kotelett eben sein muss, wenn es auf dem Teller landet. Aus dem Kotelettstrang lassen sich auch einzelne Schweinekoteletts hacken, wenn der Sinn mal nicht nach einem Braten steht.Unsere Empfehlung:Im Ganzen lässt sich das Kotelett am Stück am besten mit viel Zeit und wenig Hitze im Ofen braten bzw. schmoren. Vor dem Servieren wird der fertige Kotelettbraten dann vom Knochen gelöst und in Scheiben geschnitten - der Traum jedes Kotelett- und Braten-Liebhabers!Gut zu wissen:Der Kotelettstrang ist ein Teilstück vom Schwein, der auf dem Rücken - zwischen Nacken und Hinterkeule - beiderseits der Wirbelsäule unter dem Rückenspeck liegt. Wir schneiden das Kotelett am Stück gedrittelt aus dem Strang. Die Schwarte ist bereits entfernt. Bei uns im Shop sind auch einzelne Koteletts vom Aktivstall-Schwein zu kaufen.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1/3 eines Kotelettstranges. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
23,98 €*
Nackensteaks vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Die Nackensteaks vom Bunten Bentheimer Schwein sind herrlich durchwachsen und bestechen optisch mit einer eindrucksvollen Marmorierung und deutlich sichtbaren Fettadern. Die Kammsteaks, wie Nackensteaks auch genannt werden, sind besonders kernig im Biss sowie sehr intensiv im Geschmack. Diese sicht- und schmeckbare Premium-Qualität ist auf die nicht weggezüchtete speckige Natur der alten Landrasse sowie ihre tiergerechte Haltung mit langer Mastdauer zurückzuführen. Diese Schweinenacken-Steaks sind etwas ganz Besonderes - echte Kalieber eben!Die Nackensteaks vom Bunten Bentheimer Schwein eignen sich perfekt zum Grillen oder Braten in der Pfanne. Der hohe Anteil an intramuskulärem Fett - ganz typisch für diese Schweinerasse - hält sie selbst bei längerer Garzeit zart und saftig auch der Geschmack profitiert davon. Kammsteaks harmonieren wunderbar mit Grillmarinaden und Rubs, werden aber auch naturbelassen zu einem Geschmacksknaller. Das Bunte Bentheimer ist schließlich bereits von Natur aus ein ganz besonders fetter Geschmacksträger.Unsere Empfehlung:Schweinenacken-Steaks am besten indirekt bei mittlerer Hitze (ca. 150°C) 10 Minuten grillen und im Anschluss etwa 3 Minuten über direkter Hitze anrösten. Ein kurzer Kuss der offenen Flamme des Grills macht die Kammsteaks zum perfekten Grillgenuss. Der Grill will sie!Rezept-Tipp Quesadillas mit Schweinenacken-SteaksGut zu wissen:Nackensteaks zählen zu den beliebtesten Fleischstücken der Grillsaison in Deutschland. Kein Wunder, denn trocken werden sie selten und geschmacklich gelingen sie mit den unterschiedlichsten Würzungen und Marinaden.Diese Nackensteaks vom Bunten Bentheimer Schwein werden ca. 3 cm dick aus dem Nacken (Hals, Kamm) geschnitten. Er ist die vordere Verlängerung des Kotelettstrangs bis zur vierten oder fünften Rippe. Bei uns im Shop ist er auch als ganzer Nacken oder halber Nacken am Stück zu kaufen.
17,77 €*
Teres Major vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Ideal für Genießer: Das Teres Major, auch Metzgerstück genannt, ist ein Teil des Dicken Bugstücks am hinteren Teil der Rinderschulter. Das zarte und schmackhafte Teres Major vom Galloway-Rind ist ein absolutes Premiumstück, das sich der Metzger früher oft höchstpersönlich für sich selbst zur Seite gelegt hat. Beim Teres Major handelt es sich um eine kleine Delikatesse: Langfaserig, zart wie ein Filet und herzhaft im Geschmack. Vor allem bei Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung ist das Teres Major ein absoluter Genuss. Das Teres Major eignet sich optimal als Steak, als Spieß auf dem Grill oder als Kurzbratstück in der Pfanne. Nach dem scharfen Anbraten folgen die Gar- und Ruhezeit. Vor dem Essen in feine Medaillons schneiden und anschließend den kräftigen Fleischgeschmack genießen. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Teres Major. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 8,96 €*
10,71 €*
Lachs von der Moorschnucke
Frische-Grad: tiefgekühlt
Als "Lachs" bezeichnet man den ausgelösten Rückenmuskel der Moorschnucken. Dabei handelt es sich um einen mageren, feinfaserigen Zuschnitt zum Kurzbraten. Der Lachs von der Moorschnucke ist als mediterraner Grillspieß oder am Stück mit einer Kräuterkruste garantiert ein Hochgenuss.Moorschnucken werden seit Jahrzehnten erfolgreich zur gezielten Beweidung von Moor- und Feuchtgebieten eingesetzt, da sie hervorragend für Naturschutz und Landschaftspflege geeignet sind. Mit ihrer Hilfe bleibt ihr eigener sowie der Lebensraum anderer Tier- und Pflanzenarten weitgehend ursprünglich und natürlich. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Lachs. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Moorschnucken immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 25,24 €*
26,17 €*
Bauchsteaks vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Bauchscheiben, auch als Bauchsteaks bekannt, sind vom Bunten Bentheimer Schwein eine besonders delikate Angelegenheit. Da Fett bekanntlich Geschmacksträger ist und diese alte Landrasse ziemlich viel davon hat, wissen diese Bauchscheiben mit ihrem intensiv-aromatischen Geschmack auf ganzer Linie zu überzeugen. Das schimmernde Weiß, das den für Schweinebauch typischen hohen Fettanteil repräsentiert, schmilzt nach dem Garen auf der Zunge dahin. Zartes Rosa bis hin zum leuchtenden Rot stehen für den zarten und saftigen Fleischanteil der Bauchsteaks vom Bunten Bentheimer Schwein. Eine feinkaliebrige Kombination!Der Schweinebauch in Scheiben ist von echter Premium-Qualität, denn die Tiere stammen aus tiergerechter Haltung mit einer langen Mastdauer. Wegen ihres hohen Fettanteils eignen sich die Bauchscheiben am besten als Kochfleisch, doch lassen sie sich vielseitig verwenden und können ebenso gebraten oder gegrillt werden. Ob halbiert im Sauerkraut oder im Eintopf, ob als ganze Scheibe vom Grill oder in kleine Stücke geschnitten als Füllung für Braten oder Roulade – der Kreativität sind mit den leckeren Bauchsteaks vom Bunten Bentheimer Schwein keine Grenzen gesetzt!Gut zu wissen:Wir schneiden die Bauchsteaks vom Bunten Bentheimer Schwein aus dem Schweinebauch, der auf der Unterseite des Tieres liegt. Knochen und Schwarte sind entfernt, die typische Fettschicht bleibt natürlich dran. Der Bauch als Teilstück ist in Bayern als Wammerl bekannt.Bei uns im Shop ist der Schweinebauch auch am Stück mit Schwarte und Knochen zu kaufen.
9,73 €*
Großer Rinderbraten aus der Keule vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Der Braten aus der Keule ist ein sehr hochwertiges und mageres Teilstück vom Rind. Bindegewebsarme feine Muskelfasern – perfekt für einen saftigen Sonntagsbraten oder ein boeuf bourguignon. Das Fleisch vom Angus reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack. Zudem überzeugt er mit einem hervorragenden Garverhalten. Der perfekte Rinderbraten halt!Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem Braten für ca. 4 Personen. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 31,84 €*
32,99 €*
Krustenbraten aus dem Rücken vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Der Krustenbraten aus dem Rücken vom Aktivstall-Schwein ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil er fertig zubereitet einen Schweinebraten wie im Wirtshaus abgibt, sondern auch, weil er von aktiv gehaltenen Schweinen stammen.Das Schweinefleisch entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt – das ist dem Krustenbraten aus dem Rücken anzusehen und auch zu schmecken.Der Krustenbraten aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Am Stück sowie mit Speck und Schwarte gegart, gibt er einen hervorragenden Braten mit krosser Kruste ab, der von innen mager, zart und saftig ist, so wie es von einem Schweinebraten erwartet wird. Beim Garen verliert er kaum Wasser und schrumpft nur minimal ein – an ihm ist beim Servieren noch ordentlich was dran!Mit Senf oder Honig eingerieben, mit Kräutern und Gewürzen verfeinert, in hellem oder dunklem Bier geschmort wird der Krustenbraten vom Aktivstall-Schwein jeden Liebhaber der deftigen Küche begeistern – bis die Schwarte kracht und darüber hinaus.Unsere Empfehlung:Für den perfekten Krustenbraten wird zunächst die Schwarte rautenförmig eingeschnitten. Der Schweinerücken wird dann im Ofen bei nicht zu hoher Temperatur gegart und immer wieder mit Flüssigkeit übergossen. Damit die Kruste richtig aufknuspert, wird die Schwarte zum Abschluss bei großer Oberhitze goldbraun und knusprig gegrillt!Gut zu wissen:Der Schweinerücken zählt zu den edelsten Teilstücken am Schwein und verläuft auf dem Rücken an der Wirbelsäule entlang. An seiner Vorderseite grenzt er an den Schweinenacken und an seiner Hinterseite an die Keule. Aus diesem eher fettarmen Teilstück lassen sich Schweinelachs, Filet und Koteletts schneiden.Wir schneiden den Krustenbraten vom Aktivstall-Schwein am Stück gedrittelt aus dem Rücken. Knochen werden beim Zuschnitt entfernt Speck und Schwarte bleiben erhalten, denn sie sind für den Geschmack und eine krosse Kruste unerlässlich. Bei uns im Shop ist der Schweinerücken auch ohne Schwarte sowie als fertig geschnittene Rückensteaks zu kaufen.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1/3 Schweinerücken. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
21,93 €*
Kleiner Rinderbraten aus der Keule vom Angus
Frische-Grad: frische Kühlware
Der Braten aus der Keule ist ein sehr hochwertiges und mageres Teilstück vom Rind. Bindegewebsarme feine Muskelfasern – perfekt für einen saftigen Braten. Das Fleisch vom Angus reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack. Zudem überzeugt er mit einem hervorragenden Garverhalten. Der perfekte Rinderbraten halt!Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem Braten für ca. 2 Personen. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 22,89 €*
23,88 €*
Teres Major vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Teres Major ist als Cut vom Schwein noch ziemlich unbekannt. Viele kennen den speziellen US-Zuschnitt nur vom Rind und vielleicht auch unter einer der Bezeichnungen Petite Tender, flaches Filet, Schulterfilet oder Metzgerstück. Die Filet-Assoziationen kommen nicht von ungefähr, denn Teres Major kann in puncto Zartheit ganz klar mit dem teuersten Stück des Tieres mithalten. Geschmacklich ist der Cut jedoch deutlich kräftiger und aromatischer.Teres Major-Steaks sind besonders zart, feinfaserig und saftig, da die Muskeln an dieser Stelle in der Schulter sehr selten beansprucht werden. Das wussten auch die Metzger und behielten das gute Stück als Delikatesse für sich – daher auch der Name Metzgerstück. Bei diesem Kalieber kommt hinzu, dass der Zuschnitt vom Bunten Bentheimer Schwein stammt, einer alten Landrasse, die für ihre hohe Fleischqualität bekannt ist.Eine tiergerechte Haltung mit langer Mastdauer und die nicht weggezüchtete speckige Natur der Bunten Bentheimer Schweine machen Teres Major zu einem ganz natürlichen Geschmacksträger. Gleichzeitig überzeugt dieser Zuschnitt durch optimales Bratverhalten ohne viel Wasser- und Gewichtsverlust. Die kleinen Steaks eignen sich perfekt zum Kurzbraten und Grillen.Herzhaft im Geschmack und mürbe in der Konsistenz wird Teres Major zur zarten Offenbarung, die schnell zubereitet ist. Den Eigengeschmack überdeckende Gewürze oder Marinaden hat das hochwertige Fleisch nicht nötig. Am besten wandert es möglichst pur auf den Grill und wird erst bei hoher Hitze scharf angegrillt und anschließend indirekt gar gezogen (Kerntemperatur ca. 56 °C). Auch als hochgebundene Medaillons/ Tournedos für die Pfanne oder im SousVide-Bad lässt sich dieser Cut wunderbar zubereiten. Knusprige Bräune im Anschluss an das Garen im Wasserbad erhält Teres Major durch starke Hitze, gerne vom Oberhitzegrill. Ruhen lassen, aufschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, genießen!Gut zu wissen:Teres Major ist in Deutschland relativ unbekannt, vor allem vom Schwein. Aufgrund seiner Zartheit gewinnt es als Zuschnitt aber immer mehr an Bedeutung. Benannt ist der Cut nach der anatomisch korrekten Herkunft des Muskels: Musculus Teres Major. Er sitzt auf der Innenseite der Schultern (dickes Bugstück) nahe dem Schulterblatt und das Auslösen ist nicht ganz einfach. Es erfordert handwerkliches Geschick, doch für einen gelernten und geübten Profi stellt auch dieser Cut kein Problem dar. Das Ergebnis: kleine, längliche und schmal geschnittene Steaks ohne Knochen.
7,16 €*
Bauchrippe St. Louis Cut vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Die Bauchrippe St. Louis Cut vom Bunten Bentheimer Schwein ist genau der richtige Cut für jeden, der auf viel Fleisch zwischen den Knochen steht. In den USA ist dieser Schnitt, der einen Fleischanteil von etwa 60% aufweist, auch als SLC, Barbecue Cut oder Kansas City Cut bekannt. Da es sich dabei um Premium-Fleisch von Bunten Bentheimer Schwein mit einer gut sichtbaren Marmorierung handelt, sind die fleischigen Rippchen St. Louis Cut ein großkaliebriges Highlight für den Smoker. Ein hoher Anteil intramuskuläres Fett sowie die tiergerechte Haltung mit langer Mastdauer der alten Landrasse sorgen für einen kräftigen Geschmack.Das Fleisch der Rippchen St. Louis Cut ist langfaseriger und durchwachsener als das der klassischen Spare Ribs. Dadurch bleibt es bissfester und wird besonders saftig. Da der spezielle Zuschnitt vom Schweinebauch stammt, enthält er außerdem deutlich mehr Fett – vom Bunten Bentheimer Schwein ein besonders intensiver Geschmacksträger.Wie für Spare Ribs typisch, benötigt auch die Bauchrippe St. Louis Cut viel Zeit in der Zubereitung und ist daher nichts für die schnelle Küche. Im Smoker oder Kugelgrill langsam gegart, aber auch mit viel Zeit gekocht werden sie zu einem Rippchen-Traum, auf den es sich lohnt zu warten!Unsere Empfehlung:Typisch amerikanisch wird die Bauchrippe St. Louis Cut mit der 3-2-1 Methode. Zuerst wird sie bis zu 3 Stunden im Smoker geräuchert, danach darf sie bis zu 2 Stunden mit etwas Flüssigkeit in Alufolie eingewickelt auf dem Grill verweilen. Anschließend wird sie ohne Folie 30 Minuten fertig gegrillt. Zwischendurch sollte die Bauchrippe mit BBQ-Sauce bepinselt werden. Zum Niederknien!Gut zu wissen:Die Bauchrippe St. Louis Cut wird aus dem vorderen Teil des oberen Schweinebauches (Mittelteil der Rippenbögen) gerade ausgelöst. Da die unteren Rippenstücke beim Zuschnitt entfernt werden, sind ihre Knochen auch nicht so gebogen wie bei klassischen Kotelettrippen. Die Knorpelleiste der Bauchrippchen entfernen wir bereits beim Zuschneiden, die Silberhaut muss vor dem Zubereiten jedoch noch entfernt werden.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einer Bauchrippe St. Louis Cut pro Packung. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
19,99 €*
Vorderhaxe von der Moorschnucke
Frische-Grad: tiefgekühlt
Die Vorderhaxe der Moorschnucke ist etwas kleiner als die Hinterhaxe. Sie ist ein klassisches Schmorstück. Bei der Zubereitung wird das Fleisch zart und saftig – hier gilt allerdings lansagames und behutsames garen ohne Eile.Moorschnucken, deren Fleisch mit einem würzigen Geschmack trumpft, gehören zu den bedrohten Rassen. Die weißen hornlosen Heidschnucken werden seit längerer Zeit erfolgreich zur gezielten Beweidung von Moor- und Feuchtgebieten eingesetzt, da sie hervorragend für Naturschutz und Landschaftspflege geeignet sind. Deshalb werden sie unter anderem auch als Landschaftspfleger bezeichnet. Denn nur mit ihrer Hilfe bleibt ihr eigener sowie der Lebensraum anderer Tier- und Pflanzenarten weitgehend ursprünglich und natürlich.Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Vorderhaxe. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Moorschnucken immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
4,95 €*
Brisket vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Brisket vom Galloway ist ein Teil der Rinderbrust, das eigentlich gar kein edles Stück Fleisch ist. Denn die Rinderbrust ist einer der am stärksten beanspruchten Muskeln eines Rindes. Daher wird die Rinderbrust oft als Kochfleisch genutzt. Doch wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch aus einer Rinderbrust etwas Einmaliges machen! Denn je hochwertiger das Ausgangsprodukt, desto schmackhafter wird das Ergebnis. Deshalb eignet sich das Fleisch vom Galloway-Rind aus extensiver Weidehaltung besonders dafür. Beef Brisket gehört neben Pulled Pork zur Königsdisziplin des Barbecues. Die Zubereitung eines optimalen Briskets ist dabei ähnlich der Zubereitung von Pulled Pork. Bei niedriger Temperatur gegart, wird ein Brisket zu einem echten Leckerbissen. Die Rinderbrust wird in der Regel bei niedrigen Temperaturen zwischen 100 und 130 Grad Celsius im heißen Rauch eines Smokers oder Kugelgrills zubereitet. Das Fleisch wird vorab mit einer trockenen Gewürzmischung (BBQ-Rub) eingerieben und dann zwischen 10-18 Stunden (je nach Dicke und Zubereitungsart) im Rauch gegart. Wenn das Brisket bis zur angepeilten Ziel-Kerntemperatur (ca. 88-92 Grad Celsius) gegart wurde, wird es quer zur Faser in dünne Scheiben geschnitten und serviert.Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Brisket. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 48,26 €*
69,45 €*
Dry Aged Entrecôte vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Dry Aged Entrecôte vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Das Fleisch stammt von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung und durfte 35 Tage am Knochen in der Reifekammer reifen. Die Trockenreifung sorgt für komprimierten Geschmack bei maximaler Zartheit. Auch die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen das Entrecôte zu einem Premium-Leckerbissen. Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, gute intramuskuläre Fetteinlagerungen, eine ausgeprägte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussig-intensiven Eigengeschmack. Das Entrecôte überzeugt außerdem mit einem perfekten Garverhalten. Es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form. Kein Wunder, dass es als Steak auf nahezu jeder Speisekarte steht und sich auch im privaten Rahmen extrem großer Beliebtheit erfreut! Unsere Empfehlung: Das Dry Aged Entrecôte vom Galloway ist ideal zum Kurzbraten und Grillen in zwei verschiedenen Vorwärts-Varianten geeignet. Variante 1: Es wird vollständig in der Pfanne oder auf dem Rost bis zur gewünschten Garstufe gebraten oder gegrillt. Variante 2: Das gute Stück wird von beiden Seiten kurz scharf angebraten und im Ofen oder auf der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C bis zur gewünschten Kerntemperatur gargezogen. Die Alternative ist das Rückwärts-Grillen: Hier wird das Entrecôte bei niedriger Temperatur zunächst langsam und indirekt erhitzt, bevor es zum Abschluss durch volle und direkte Hitze auf beiden Seiten eine schöne Kruste bilden kann. Am besten schmeckt das fertige Dry Aged Entrecôte vom Galloway nur gewürzt mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz. Gut zu wissen: Unser Dry Aged Entrecôte ist etwa 4 cm dick und wird mit Fettauflage aus dem Roastbeef der Hochrippe (vorderer Rinderrücken) nach französischem Vorbild geschnitten. Es ähnelt der amerikanischen Schnittweise des Rib Eye Steaks, wird jedoch etwas weiter vorne aus der hohen Rippe ausgelöst. Das entspricht in Frankreich dem Zwischenrippenstück. Vorsicht, Verwechslungsgefahr: In Österreich wird es auch als Rostbraten bezeichnet. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Dry Aged Entrecôte. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
12,37 €*
Falsches Filet vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das falsche Filet vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil es ein geschmacksintensives Schmorgericht abgibt, das bei richtiger Zubereitung auf der Zunge zergeht. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf – Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass das falsche Filet zu einem Premium-Leckerbissen wird. Das Fleisch ist grobfaserig, mager und kräftig rot. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack – beides ganz typisch für das Galloway. Das falsche Filet überzeugt außerdem mit einem perfekten Garverhalten, das auf die hohe Fleischqualität zurückzuführen ist: es verliert kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und behält seine Form. Zubereitung: Da das falsche Filet von einer dicken Sehne durchzogen ist, eignet es sich nicht zum Kurzbraten. Es gibt ein ausgezeichnetes Bratenstück und Gulaschfleisch ab, das nach langer Schmorzeit butterweich und zart oder als eingelegter Sauerbraten besonders mürbe wird. Auch zum Kochen ist es gut geeignet, solange dies langsam und bei niedriger Temperatur geschieht. Beliebt ist das falsche Filet auch zum Zubereiten von Beef Tatar. Dafür muss die Sehne natürlich zuvor sorgfältig entfernt werden. Gut zu wissen: Unser falsches Filet vom Galloway wird aus der Rinderschulter geschnitten und ist somit ein Teilstück des Vorderviertels. Der Name ist auf die optische Ähnlichkeit zum echten Filet zurückzuführen: Beide Stücke haben eine ähnliche äußere Form, jedoch eine völlig unterschiedliche Textur. Das falsche Filet ist auch unter den Bezeichnungen Schulterfilet, Buglende und falsche Lende bekannt. In den USA ist es als Chuck Tender, in Österreich als mageres Meisel zu kaufen. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Stück falsches Filet. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 17,01 €*
21,34 €*
Spider Steak vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Spider Steak vom Galloway-Rind ist das Kachelfleisch des Rindes. Tatsächlich ähnelt das Muster des Spider Steaks einem Spinnennetz oder der Form einer Fledermaus. Die extensive Weidehaltung gibt Spider Steak einen unvergleichlichen Geschmack. Mit seiner starken Marmorierung ist das Spidersteak eine echte Besonderheit, da es nur zwei kleine Steaks pro Tier gibt. Die wenig beanspruchte Muskelpartie wird beim Braten und Grillen schön dunkel und bleibt doch sehr zart. Durch seine kurzen Fasern und die starke Marmorierung eignet sich das Spider Steak wunderbar zum KurzbratenDas Spider Steak gehört zu den sogenannten Second Cuts. Es liegt in der Rinderkeule und sitzt auf dem Schlossknochen. Früher wanderte das besonders zarte Kachelfleisch in die Wurst, doch in den letzten Jahren hat es sich als echter Geheimtipp zum Kurzbraten in der Pfanne und für den Grill herumgesprochen.Unsere Empfehlung:Nur 3 – 4 Minuten auf dem Grill oder in der Pfanne reichen aus, um das Kachelfleisch zu einem saftigen Genuss werden zu lassen. Mit Pfeffer und Salz aus der Mühle bleibt sein Eigengeschmack sehr ursprünglich – lecker!
3,15 €*
Filet vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Filet, auch als Schweinelende bekannt, zählt zum Exklusivsten und Wertvollsten, was das Bunte Bentheimer Schwein bieten kann, denn pro Tier ist es nur zweimal vorhanden. Da die Lende beim Schwein nur wenig beansprucht wird, überzeugt das Filet mit einer feinfaserigen Struktur und einer unverwechselbaren Zartheit. Kein Wunder, dass dieses edle, saftige Stück Fleisch in Zartrosa nicht nur wegen seiner Exklusivität so beliebt ist. Im Biss wie auch optisch und geschmacklich macht es ganz schön was her – ein echtes Kalieber eben!Als Schweinefilet vom Bunten Bentheimer Schwein punktet die Lende auch durch ihre besondere Herkunft. Die alte Landrasse wird tiergerecht und mit einer langen Mastdauer gehalten. Eine herrliche Marmorierung und ein hoher Anteil an intramuskulärem Fett sind das Ergebnis. Das Filet hat dadurch einen intensiven Eigengeschmack, verliert beim Garen kaum Wasser und schrumpft nicht ein.Es eignet sich geschnitten als Lendchen oder Schweinemedaillons perfekt zum Kurzbraten, kann aber auch im Ganzen im Ofen oder auf dem Grill bei Niedrigtemperatur zubereitet werden. Wie es auch gedreht oder gewendet wird: Das Schweinefilet vom Bunten Bentheimer Schwein ist an Zartheit nicht zu übertreffen.Unsere Empfehlung:Aufgrund der Premium-Qualität, die das Bunte Bentheimer Schwein liefert, empfehlen wir, das Schweinefilet naturbelassen medium zu grillen und erst hinterher mit frischem Pfeffer und etwas Salz zu verfeinern. Mehr braucht es nicht - Kalieber Ehrenwort!Gut zu wissen:Wir schneiden das Filet im Ganzen aus dem Lendenbereich des Rückenteilstücks vom Bunten Bentheimer Schwein. Es liegt unterhalb des Kotelettstrangs auf der Innenseite der Rippen beidseitig der Wirbelsäule.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem ganzen Schweinefilet. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
17,94 €*
Dry Aged Entrecôte vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Dry Aged Entrecôte vom Angus, 35 Tage am Knochen gereift. Ein ganz besonderes Kalieber mit komprimiertem Geschmack bei maximaler Zartheit. Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, gute intramuskuläre Fetteinlagerungen, eine ausgeprägte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussig-intensiven Eigengeschmack. Das Entrecôte überzeugt außerdem mit einem perfekten Garverhalten. Es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form. Kein Wunder, dass es als Steak auf nahezu jeder Speisekarte steht und sich auch im privaten Rahmen extrem großer Beliebtheit erfreut!Unsere Empfehlung:Das Dry Aged Entrecôte vom Angus ist ideal zum Kurzbraten und Grillen in zwei verschiedenen Vorwärts-Varianten geeignet. Variante 1: Es wird vollständig in der Pfanne oder auf dem Rost bis zur gewünschten Garstufe gebraten oder gegrillt. Variante 2: Das gute Stück wird von beiden Seiten kurz scharf angebraten und im Ofen oder auf der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C bis zur gewünschten Kerntemperatur gargezogen.Die Alternative ist das Rückwärts-Grillen: Hier wird das Entrecôte bei niedriger Temperatur zunächst langsam und indirekt erhitzt, bevor es zum Abschluss durch volle und direkte Hitze auf beiden Seiten eine schöne Kruste bilden kann.Am besten schmeckt das fertige Dry Aged Entrecôte vom Angus nur gewürzt mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz.Gut zu wissen:Unser Dry Aged Entrecôte ist etwa 4 cm dick und wird mit Fettauflage aus dem Roastbeef der Hochrippe (vorderer Rinderrücken) nach französischem Vorbild geschnitten. Es ähnelt der amerikanischen Schnittweise des Rib Eye Steaks, wird jedoch etwas weiter vorne aus der hohen Rippe ausgelöst. Das entspricht in Frankreich dem Zwischenrippenstück. Vorsicht, Verwechslungsgefahr: In Österreich wird es auch als Rostbraten bezeichnet.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Dry Aged Entrecôte. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 24,45 €*
28,85 €*
Suppenfleisch vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Suppenfleisch vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil es schön fleischig und aromatisch ist. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf – Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass das Suppenfleisch zu einem Premium-Leckerbissen wird. Das Fleisch ist kräftig rot, langfaserig, gut durchwachsen und hat einen hohen Anteil an intramuskulärem Fett und Bindegewebe. Galloway-typisch ist es reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack. Die Knochen geben zusätzlichen Geschmack ab – ideal für eine Suppe oder Brühe. Zudem überzeugt das Suppenfleisch mit einem tollen Garverhalten. Zubereitung: Da der Brustbereich, aus dem das Suppenfleisch stammt, vom Galloway stark beansprucht wird, enthält es viel Bindegewebe. Deshalb ist es nicht zum Kurzbraten geeignet, sondern lässt sich am besten auskochen. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird Suppenfleisch zum Ansetzen von Suppe und Brühe verwendet. Je länger es sanft bei niedriger Temperatur simmert, desto zarter wird es und desto geschmackvoller die Rindfleischsuppe oder Rinderbrühe. Gut zu wissen: Wir schneiden das Suppenfleisch aus dem Bauchlappen (Flanke). Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Stück Suppenfleisch pro Packung. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
10,16 €*
Salami mit Habanero-Chili vom Angus und Galloway
Frische-Grad: frische Kühlware
Hier kommt eines unserer schärfsten Kalieber. Verfeinert mit feuriger Habanero-Chili, wird diese Rindersalami zur feinkaliebrigen Gönnung. Frei nach dem Motto "Chili und Bier, das gönn ich mir" erfreut die Salami als herzhafter Snack und Fingerfood die Geschmacksknospen - unbedingt probieren!Als hochwertiger Rohstoff für unsere Chilisalami dient das Fleisch von Galloway- und Angus-Rindern, das der luftgetrockneten Rohwurst einen einzigartigen Geschmack verleiht. Die Tiere stammen aus extensiver Weidehaltung, wachsen langsam sowie im Herdenverbund auf, haben viel Bewegung und fressen ausschließlich Grünfutter - das sorgt für eine hervorragende Fleischqualität und ein unverwechselbares Aroma.Das kräftig rote Fleisch von Angus und Galloway mit toller Marmorierung und niedrigem Fettgehalt ergänzt sich perfekt mit den weiteren Zutaten. Veredelt wird es nur mit etwas Rauchsalz, Craft Beer, Knoblauch, Rohrzucker, Salz und natürlich Habanero-Chili (Achtung: scharf!). Den Rest erledigt die typische Salamireifung und anschließende Lufttrocknung. Das Ergebnis: eine geschmacksintensive, bissfeste Salami vom Rind mit ordentlicher Schärfe.Wie es sich für ein echtes Kalieber gehört, wird die Rindersalami in traditioneller Fleischerhandwerksmanier gefertigt. Auf künstliche Aromen und andere unnötige Zusatzstoffe verzichten wir konsequent und das ganz bewusst - Fleisch aus tiergerechter Haltung hat schließlich eine gute Behandlung verdient.
14,90 €*
Tri-Tip (Bürgermeisterstück) vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Bürgermeisterstück vom Galloway, auch Tri-Tip genannt, ist ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil es sich auf verschiedenste Arten zubereiten lässt und immer mit seiner unvergleichlichen Zartheit begeistert. Zum anderen, weil es von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf – Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass das Bürgermeisterstück zu einem Premium-Leckerbissen wird.Das Fleisch ist flach, kurzfaserig, fein marmoriert und kräftig rot. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack, der ganz typisch für das Galloway ist.Zubereitung:Da es sich beim Bürgermeisterstück fast ausschließlich um Muskelfleisch mit einem hohen Bindegewebsanteil handelt, ist es perfekt für die Zubereitung als Schmorgericht wie Braten oder Rouladen geeignet. Auch als Fonduefleisch und Geschnetzeltes macht sich dieser Galloway-Zuschnitt hervorragend, da das Fleisch aufgrund seiner hohen Qualität beim Kurzbraten nicht so schnell zäh und trocken wird.Als Steak im Ganzen auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet, ist das Bürgermeisterstück vom Galloway ebenfalls nicht zu verachten. Dafür wird es zunächst bei starker Hitze von beiden Seiten scharf angebraten und anschließend bei ca. 130 °C im Backofen oder in der indirekten Grillzone bis zur gewünschten Kerntemperatur gargezogen. Nach einer kurzen Ruhezeit wird es dann mit frisch gemahlenem Pfeffer sowie einem guten Salz gewürzt und in dünne Tranchen geschnitten. Besonders zart und aromatisch wird das Bürgermeisterstück vom Galloway beim Garen im Wasserbad bei Niedrigtemperatur (sous-vide). Das Tri-Tip wird hier low & slow im Vakuumbeutel zusammen mit Gewürzen oder einer Marinade gegart. Wer eine schöne Kruste möchte, brät es zum Abschluss kurz bei starker Hitze in der Pfanne oder auf dem Grill von jeder Seite kurz scharf an.Gut zu wissen:Unser Bürgermeisterstück wird aus dem inneren Bereich der Hüfte geschnitten und liegt oberhalb der Kugel und der Keule im hinteren Teil des Rindes. Das Bürgermeisterstück ist auch als Pastorenstück oder Pfaffenstück bekannt, da es aufgrund seines feinen Geschmackes und der Zartheit früher den wichtigen Personen in der Gemeinde, vor allem dem Bürgermeister und dem Pastor/ Pfarrer, vorbehalten war. Aufgrund seiner dreieckigen Form wird der Zuschnitt in den USA auch Tri-Tip genannt und erinnert ebenfalls an eine Haifischflosse.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Stück Tri-Tip. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 23,40 €*
27,49 €*
Cuscino vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Cuscino – der Geheimtipp aus der Schulter des Angus-Rind aus extensiver Weidehaltung. Die Steaks sind besonders zart und geschmackvoll, da der Muskel wenig beansprucht wird. Außerdem sind sie im Handumdrehen zubereitet und so eine tolle Alternative zu altbewährten Grill-Zuschnitten.Das Cuscino überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Es verliert beim Garen kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und bleibt wunderbar saftig und aromatisch. Es eignet sich perfekt zum Kurzbraten bzw. scharf angrillen auf dem Grillrost, kann aber auch vorab SousVide-gegart (60 °C für 1,5 - 2 Stunden) und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden. Da Cuscino-Steaks zu den Zuschnitten mit aromatischem Eigengeschmack zählen, benötigen sie keine überdeckenden Gewürze oder Marinaden. Kräuter und etwas Öl für den Vakuumbeutel für das SousVide-Bad oder auch nur Salz und Pfeffer reichen aus, um sie geschmacklich zu einem echten Kalieber werden zu lassen. Viel zu zart und schmackhaft, um Cuscino geheim zu halten!Gut zu wissen:Cuscino ist ein in Deutschland noch ziemlich unbekannter Zuschnitt. Geschnitten werden die Steaks aus dem obersten Teil des Schulterblatts/ Schaufelblatts der Rinder. Als Deckelchen sitzt dieser Cut auf dem Schulterblattknochen/ Schaufelknochen der Rinderschulter.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Cuscino. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 15,35 €*
23,27 €*
Rinderrouladen aus der Oberschale vom Galloway
Frische-Grad: frische Kühlware
Die handgeschnittenen Rinderrouladen aus der Oberschale vom Galloway sind ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil sie ein perfektes Schmorgericht abgeben, das Klein und Groß, Alt und Jung garantiert begeistert. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf - Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass die Rouladen zu einem Premium-Leckerbissen werden. Das Fleisch der Rindsrouladen aus der Oberschale ist kurzfaserig, mager, sehr zart und kräftig rot. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack – beides ganz typisch für das Galloway. Die Rinderrouladen überzeugen außerdem mit einem perfekten Garverhalten: Sie verlieren kaum Wasser und behalten ihre Form. So ist an ihnen auch nach einer langen Schmorzeit noch ordentlich ’was dran. Da sie großzügig geschnitten sind, lassen sie sich zudem hervorragend füllen und einrollen. Unsere Empfehlung: Die küchenfertigen Rouladen vom Galloway eignen sich perfekt als klassisches Schmorgericht. Flach auf der Arbeitsfläche ausgebreitet, werden sie mit Senf bestrichen und mit Salz sowie Pfeffer gewürzt. Zwiebeln, Speck und Essiggürkchen (kein Muss!) werden auf der Roulade platziert, die anschließend eingerollt und mit Küchengarn zusammengebunden oder mit Zahnstochern fixiert wird. In einem Bräter werden die gefüllten Rindsrouladen von allen Seiten bei starker Hitze scharf angebraten und danach an die Seite gestellt. Gemüse und Gewürze werden dann im Bräter angeröstet und mit Rotwein oder Brühe abgelöscht. Anschließend werden die Rouladen auf das Gemüse gesetzt und der Bräter mit Brühe zum Schmoren aufgefüllt, sodass das Fleisch gut bedeckt ist. Kurz aufkochen und dann mit geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur etwa 2 Stunde schmoren lassen. Den Bratenfond zum Abschluss durch ein Sieb gießen und ggf. nachwürzen und zu einer Sauce binden. Gut zu wissen: Unsere Rinderrouladen vom Galloway werden aus der Oberschale der Rinderkeule geschnitten. Sie ist der ausgelöste Muskel von der Innenseite der Keule und gilt als besonders zart und mager.
16,85 €*
Halber Nacken vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Der halbe Nacken vom Aktivstall-Schwein ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil er herrlich durchwachsen und kräftig im Geschmack ist, sondern auch, weil er von aktiv gehaltenen Schweinen stammt.Das Schweinefleisch entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist dem Schweinenacken anzusehen und auch zu schmecken!Der halbe Nacken aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Das Stück, das auch als Kamm oder Hals bezeichnet wird, ist von deutlich sichtbaren Fettadern durchzogen (durchwachsen), weshalb es als besonders saftig und aromatisch ist. Beim Garen im Ganzen verliert der Schweinenacken kaum Wasser und Eigengewicht, er schrumpft also nur minimal ein.Der Nacken vom Aktivstall-Schwein eignet sich perfekt zum Braten, Schmoren und Grillen, für Rollbraten, Gulasch und Nackensteaks, für Bratpfanne, Schmortopf und Grill. Der Kreativität beim Würzen und Zubereiten sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Und falls er mal etwas länger gart, macht ihm das überhaupt nichts aus, denn die durchwachsene Fleischqualität wird auch bei längerer Garzeit nicht staubtrocken - perfekt für einen saftigen Nackenbraten!Unsere Empfehlung:Der halbe Schweinenacken vom Aktivstall-Schwein ist das perfekte Ausgangsmaterial für die BBQ-Königsdisziplin Pulled Pork. Low and Slow über viele Stunden gegrillt oder im Ofen zubereitet, wird er zu einem Pulled Pork-Highlight. Nicht lang schnacken, Schweinenacken!Gut zu wissen:Der halbe Schweinenacken vom Aktivstall-Schwein ist schier ohne Knochen ausgelöst und bei uns auch als halber Nacken sowie als fertig geschnittene Nackensteaks zu kaufen. Der Nacken ist die vordere Verlängerung des Kotelettstrangs vom Schwein bis zur vierten Rippe. Wir schneiden alle Nacken zwischen der 5. und 6. Rippe.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem halben Nacken. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
17,85 €*
Gurkensülze vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Gurkensülze ist ein herzhaft-frischer Genuss, der bestes Schweinefleisch vom Aktivstall-Schwein, Zwiebeln und eingelegte, saure Gurken ansprechend in Form bringt. Diese leichte Aspik-Spezialität ist besonders fein gewürzt und herrlich schnittfest, so wie man Sülze kennt und liebt.Unsere Gurkensülze steht für traditionelles Fleischerhandwerk in modernem Gewand. Sie enthält ausschließlich ausgesuchte Zutaten und garantiert keine künstlichen Geschmacksverstärker. Die hat sie aber ohnehin nicht nötig, da das hochwertige Schweinefleisch aus Aktivstall-Haltung, die erfrischend süß-sauren Essiggurken und die anderen Zutaten schon von Natur aus unheimlich gut schmecken. Da wir bei Kalieber extrem auf die Qualität unserer Rohstoffe achten, muss minderwertiger Geschmack auch nicht mit chemischen Aromen überdeckt werden. Schwein in Aspik kann so gut schmecken - vor allem, wenn das Fleisch aus artgerechter Haltung stammt!Die Gurkensülze ist aber nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch was für die Augen. Ihre kernigen Fleischstückchen, die knackigen Essiggurkenwürfel und das angenehm würzige Aspik ergeben eine tolle Optik, die Lust auf mehr macht.Für all diejenigen, die es herzhaft mögen, aber auf ihre Linie achten wollen, ist die frische, leichte Gurkensülze von Kalieber die perfekte Wahl. Mageres Schweinefleisch macht sie zu einer kalorienreduzierten Delikatesse, die besonders figurbewusste Fleischfreunde zufrieden stimmt. Daher passt sie nicht nur in die kalte Jahreszeit, sondern auch zur sommerlichen Küche. Die Gurkensülze schmeckt als Brotbelag auf einem dunklen, kernigen Brot, zu knusprigen Bratkartoffeln mit Remoulade, zu geräucherter Forelle, auf der Vesperplatte oder zu einem kühlen Bier. So eine vergurkte Sülze hat die Welt noch nicht gesehen.
2,95 €*
Beinscheibe vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Die Beinscheibe vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil sie sehr fleischig und aromatisch ist. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf - Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass die Rinderbeinscheibe zu einem Premium-Leckerbissen wird. Das Fleisch ist kräftig rot, stark durchwachsen und hat eine ausgeprägte Marmorierung mit gutem intramuskulärem Fett. Galloway-typisch ist es reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack. Zudem überzeugt die vollfleischige Rinderbeinscheibe mit einem perfekten Garverhalten. Sie verliert kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein, sodass an ihr selbst nach einer langen Garzeit noch ordentlich ’was dran ist. Die Beinscheibe vom Galloway eignet sich ideal zum Kochen in einer Suppe oder im Eintopf sowie als Schmorgericht wie zum Beispiel Ossobuco. Ihr Markknochen gibt zusätzlichen Geschmack ab, das Knochenmark sorgt als natürliches Bindemittel für eine sämige Konsistenz. Unsere Empfehlung: Ein Schmorgericht wie italienisches Ossobuco, das eigentlich mit einer Beinscheibe vom Kalb zubereitet wird, wird mit einer Beinscheibe vom Galloway eine butterweiche Geschmacksbombe. Das ohnehin schon geschmacksintensive Fleisch erhält durch Knochen, Knochenmark, Röstaromen und langsames Schmoren einen besonders feinkaliebrigen Geschmack. Dafür wird zunächst Gemüse nach Wahl in einem großen Topf oder Bräter angebraten und die Rinderbeinscheibe mit Salz und Pfeffer gewürzt sowie in Mehl gewendet. Dann wird sie bei hoher Temperatur von beiden Seiten in einer Pfanne angebraten und danach auf das Röstgemüse in Topf oder Bräter gelegt. Der Bratansatz der Beinscheibe wird mit Wein abgelöscht, aufgekocht und reduziert. Die Reduktion nun mit (passierten) Dosentomaten, Brühe sowie Kräutern und Gewürzen aufkochen und über die Rinderbeinscheibe gießen. Anschließend auf dem Herd oder im Ofen mit Deckel 3 bis 4 Stunden bei mittlerer Temperatur schmoren lassen. Gut zu wissen: Wir schneiden die Beinscheibe vom Galloway aus der Vorder- und Hinterkeule des Rindes quer zum Knochen. Somit stammt sie entweder aus dem Vorderviertel oder aus dem Hinterviertel. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Rinderbeinscheibe pro Packung. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
6,21 €*
Handgeschnittenes Gulasch aus dem Schinken vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Zartes Schweinegulasch gelingt am besten mit dem von Hand geschnittenen Gulasch aus dem Schinken vom Bunten Bentheimer Schwein. Dieses Schinkengulasch wird garantiert zu einer zarten Schweinerei. Schließlich besitzt die alte Landrasse von Natur aus einen höheren Fettanteil als andere Schweinerassen und überzeugt mit seinem hohen Anteil an intramuskulärem Fett – ein echter Garant für intensiven Geschmack und grandiose Zartheit! Tiergerechte Haltung und eine lange Mastdauer erhöhen die Fleischqualität, des ohnehin schon hochwertigen Schweinegulaschs aus dem Schinken!Das Schinkengulasch vom Bunten Bentheimer Schwein ist küchenfertig geschnitten und eignet sich perfekt für Schmorgerichte, die viel Zeit benötigen. Ein deftiges Gulasch als dicker Eintopf bzw. Ragout oder eine kräftige Gulaschsuppe mit viel Einlage gelingen mit diesem geschmacksintensiven Fleisch garantiert.Unsere Empfehlung:Das Schinkengulasch in einem Bräter scharf anbraten, die Zutaten nach Wahl hinzugeben, mit Flüssigkeit (z.B. Rotwein, Brühe oder Kalieber Kraftsaft) auffüllen und mindestens 1 Stunde mit Deckel im Ofen schmoren. So wird das Schweinegulasch butterweich und zergeht auf der Zunge.Gut zu wissen:Wir schneiden das Gulasch vom Bunten Bentheimer Schwein von Hand sehnenfrei und aus einem halben Schinkenspeck, der aus der zarten Keule, genauer aus dem oberen Teil der hinteren Keule, stammt.
15,92 €*
Schnitzel aus der Oberschale vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Wer gutes Schnitzelfleisch sucht, bekommt es mit den Schnitzeln vom Bunten Bentheimer Schwein. Aus der Oberschale einer besonderen, alten Landrasse stammen diese feinkaliebrigen Geschmacksträger, die sich dank ihrer hohen Fleischqualität nicht so schnell zur trockenen Schuhsohle totbraten lassen. Leuchtend rosa und herrlich zart warten die Oberschalenschnitzel darauf, naturbelassen oder paniert in einer großen Pfanne in ordentlich Butterschmalz gebraten bzw. ausgebacken zu werden.Die Schnitzel vom Bunten Bentheimer sind echte Premium-Qualität und stammen von Schweinen aus tiergerechter Haltung mit langer Mastdauer. Ein niedriger Wasseranteil, ein einzigartiger Geschmack sowie gutes intramuskuläres Fett, das ganz typisch für diese Schweinerasse ist, lassen die Oberschalenschnitzel mit ihrem tollen Bratverhalten und intensivem Aroma punkten. Überwürzung oder zentimeterdicke Panade sind überflüssig trockene, fade Schweineschnitzel gehören der Vergangenheit an!Unsere Empfehlung:Auch wenn Rahm-, Jäger- oder Zigeunersoßen für viele Schnitzel-Fans dazugehören, empfehlen wir das Schnitzel vom Bunten Bentheimer Schwein unbedingt ohne Sauce zu probieren. Dank des intensiven Eigengeschmacks schmeckt es nur mit einer knusprigen Panade bekleidet saumäßig gut!Rezept-Tipp SchnitzeltopfRezept-Tipp Schnitzel vom Bunten Bentheimer SchweinGut zu wissen:Wir schneiden die etwa 2 cm dicken Oberschalenschnitzel vom Bunten Bentheimer Schwein aus der Oberschale aus der Innenseite der Keule. Sie zählt zu ihren besten Teilstücken und wird auch zu Schinken verarbeiten. Deckel und Sehnen sind bereits entfernt, sodass die Schnitzel sofort einsatzbereit sind. Wer lieber selbst schneidet, kann bei uns auch die passende Oberschale am Stück kaufen.
18,61 €*
BIG Brisket vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Brisket vom Galloway ist ein Teil der Rinderbrust, das eigentlich gar kein edles Stück Fleisch ist. Denn die Rinderbrust ist einer der am stärksten beanspruchten Muskeln eines Rindes. Daher wird die Rinderbrust oft als Kochfleisch genutzt. Doch wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch aus einer Rinderbrust etwas Einmaliges machen! Denn je hochwertiger das Ausgangsprodukt, desto schmackhafter wird das Ergebnis. Deshalb eignet sich das Fleisch vom Galloway-Rind aus extensiver Weidehaltung besonders dafür. Beef Brisket gehört neben Pulled Pork zur Königsdisziplin des Barbecues. Die Zubereitung eines optimalen Briskets ist dabei ähnlich der Zubereitung von Pulled Pork. Bei niedriger Temperatur gegart, wird ein Brisket zu einem echten Leckerbissen. Die Rinderbrust wird in der Regel bei niedrigen Temperaturen zwischen 100 und 130 Grad Celsius im heißen Rauch eines Smokers oder Kugelgrills zubereitet. Das Fleisch wird vorab mit einer trockenen Gewürzmischung (BBQ-Rub) eingerieben und dann zwischen 10-18 Stunden (je nach Dicke und Zubereitungsart) im Rauch gegart. Wenn das Brisket bis zur angepeilten Ziel-Kerntemperatur (ca. 88-92 Grad Celsius) gegart wurde, wird es quer zur Faser in dünne Scheiben geschnitten und serviert.Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Brisket. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 79,60 €*
101,49 €*
Hüftsteak vom Angus
Frische-Grad: frische Kühlware
Das magere Steak aus der Rinderhüfte (Steakhüfte) überzeug mit feiner Konsistenz und sorgt für ein unvergleichliches Steakvergnügen. Dabei überzeugt das Angus-Rind aus extensiver Weidehaltung mit seinem einmaligen Geschmack. Fleisch vom Deutsch Angus ist das Highlight auf dem Grill oder in der Pfanne! Denn durch das langsame und stressfreie Wachstum, naturbelassenes Grünfutter und die tägliche Bewegung überzeugt das Angus-Rind mit feinfaserigem, wunderbar marmoriertem Fleisch mit einmaliger Qualität. Das Fleisch ist sehr zart, von kräftiger roter Farbe und von feinen Fettäderchen durchzogen. Dabei sind die Fetteinlagerungen sehr gut verteilt und das Fleisch schrumpft beim Braten oder Grillen kaum zusammen. So bleibt es zart und saftig. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Hüftsteak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren.
26,20 €*