HOF SCHERHORN

[Weidekalb aus muttergebundener Aufzucht]

HOF MIT GESCHICHTE

Björn Scherhorn aus Berge lebt mit seiner Frau Johanna sowie seinen Kindern auf einem Demeter- und Biokreis-Betrieb, dessen Geschichte bis ins Jahr 1299 zurückgeht. Der Landwirt ist sich seiner Verantwortung für den Boden und die Tiere voll bewusst. Hier stehen Kuh und Bulle zusammen mit den Kälbern auf der Weide, deren Beweidung Humus erzeugt, CO2 einlagert, Artenvielfalt schafft und Lebensmittel erzeugt. Diese natürliche Art heranzuwachsen ist die beste Grundlage für ein Lebensmittel mit erstklassigem Geschmack.

Hofbesuch Hof Scherhorn

MUTTERKUHHALTUNG

In der Milchkuhherde von Familie Scherhorn dürfen alle Kälber aus Überzeugung bei ihren Müttern bleiben und ganz natürlich heranwachsen. Das Prinzip ist die muttergebundene Kälberaufzucht, in diesem Fall tatsächlich sogar die elterngebundene Kälberaufzucht, da der Bulle (Vater) mit in der Herde läuft.

Dadurch, dass Kuh und Kalb nicht getrennt werden, haben die Kälber eine andere Chance ins Leben zu starten. Sie dürfen, bis sie groß genug sind, jede Sekunde, Tag und Nacht, zur Kuh und sich die Milch abholen, so, wie sie möchten.

RASSE & MILCHERZEUGUNG

Der Ansatz auf dem Hof Scherhorn, den es nur ca. 60 Mal in Deutschland gibt, verbindet eine Milchrasse bzw. Doppelnutzungsrasse mit einer Fleischrasse (Bulle: Blond d’Aquitaine). Die Mütter erzeugen Bio-Weidemilch und die Kälber, sowohl männlich als weiblich, wachsen 3 bis 4 Monate bei ihrer Mutter auf. Danach werden die Jungtiere zusammen mit Altersgenossen auf einer getrennten Weide gehalten, bis sie im Alter von bis zu 8 Monaten geschlachtet werden.

Jedes Kalb kann sowohl im Stall als auf der Weide selbst bestimmen, wann und wie oft es trinken möchte. Dabei teilen sie sich sprichwörtlich die Milch mit den Kunden. Denn von der Milch, die nicht von den Kälbern getrunken wird, geht ein großer Anteil an eine Molkerei und ein weiterer Teil wird als Bio-Rohmilch zu leckerem Bio Grasland Käse verarbeitet. Also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Und nach einer Weideperiode dient auch dieses Tier der menschlichen Ernährung.

ZU JEDER JAHRESZEIT

Die Tiere dürfen, wenn es die Witterung zulässt, vom späten Winter bis zum späten Herbst, auf das Grasland, den ganzen Winter in einen Außenlaufhof und bei ganz tollem Winterwetter auch auf die Weide. So haben alle Tiere von klein auf an viel frische Luft echten Wind, Sonnenschein, saftiges Gras sowie frische Weidemilch direkt von ihrer Mutter. Auch eine Regendusche oder ein Toben im Schnee gehören zu ihrem Alltag.

Dabei lernen die Kälber von ihren Eltern, welche Kräuter und Blätter ihnen zu welchen Zeitpunkten gut tun. Bei Bauchschmerzen hilft beispielsweise die Schafgarbe, bei einem Husten der Spitzwegerich, Himbeerblätter sind krampflösend, Brennnessel hilft gegen Schmerzen, Eiche gegen Juckreiz und Durchfall, wilde Möhre gegen Würmer.

GRÜNLAND SINNVOLL NUTZEN

Familie Scherhorn hält Kühe, die ihr gesamtes Leben auf den Weiden verbringt und die Milch ausschließlich aus dem Grasland gibt, das Menschen nicht verdauen können. Die Effizienz eines Rindes als Wiederkäuer ist mit keinem Huhn, welches Allesfresser ist, vergleichbar. Die Rinder auf dem Hof Scherhorn nutzen nur Grasland, welches weder von Hühnern, Schweinen noch Menschen verwertet bzw. verdaut werden kann. Somit ist die Effizienz der Wiederkäuer auf dem Weideland am höchsten, da auch nur für die Winterfütterung fossile Energie verbrannt wird.

GANZ MIT DER NATUR

Im Ackerbau setzt Björn Scherhorn auf Vielfalt. Denn durch den fortlaufenden Wandel ist er mit seinem Boden, dem Vieh und der Landschaft gewachsen und verwachsen. Sein Handeln entscheidet über die Zukunft seines Betriebes und der Natur.

In dieser Zukunft stehen Bäume jeglicher Art in blühender, essbarer und immergrüner Landschaft. Dadurch werden Rückzugsorte für unterschiedlichste Geschöpfe geschaffen, die die Grundlage für Lebensmittel mit Geschmack und noch mehr Vielfalt auf seinem Weideland bilden.

Für Björn Scherhorn steht fest: Nur ein Geschöpf, welches sich gesund ernährt hat, kann auch gesunde Nahrung sein. Und da jede Kuh einen eigenen Charakter als auch eine eigene Geschichte hat, hat sie auch einen Namen.


WURST & FLEISCH VOM WEIDEKALB

%
Angebot
Neu
natürlich proteinreich
Protein-Box
Die Protein-Box von Kalieber ist alles, was man braucht, um sich natürlich proteinreich zu ernähren. Wer auf warme Mahlzeiten nicht verzichten möchte, liegt bei unseren Mahlzeiten genau richtig. So ernährt ihr euch gesund als auch proteinreich.Unser Protein-Box ist die perfekte Wahl für alle Fitness-Enthusiasten und gesundheitsbewussten Genießer. Mit dieser Box bringen wir euch eine Auswahl leckerer Mahlzeiten zu euch nach Hause. Probiert euch durch unser Mahlzeiten-Sortiment im praktischen Weck-Glas und genießt den Gaumenschmaus.Unsere Bolognese vom Limousin-Rind ist eine leckere Mahlzeit im praktischen Weckglas. Vollgepackt mit natürlichen Zutaten und hochwertigen Protein aus Limousin-Rindfleisch sowie saftigen Romaten servieren wir euch eine proteinhaltige Mahlzeit.Für alle Fans der Chili con Carne sorgen wir mit unserer Chili con Carne vom Limousin für einen Genuss wie aus dem wilden Westen. Freut euch auf proteinreiches Fleisch vom Limousin-Rind, das wir in ein kaliebriges Chili verzaubert haben. Auch unsere Geschnetzeltes mit Curry und Kokosmilch vom Weidekalb sorgt mit Kalbsfleisch vom Weidekalb aus muttergebundener Aufzucht, einer hausgemachten Currymischung sowie Kokosmilch für eine natürlich proteinhaltige Mahlzeit mit dem besonderen Kick. Und wer es lieber ungarisch mag, für den ist ein Glas mit Gulasch vom Limousin in der Box – mit Fleisch vom Limousin-Rind, einer ordentlichen Dröhnung Zwiebeln und Gewürzpaprika. Das solltet ihr nicht verpassen. Lasst euch unsere natürlich proteinreichen Mahlzeiten nicht entgehen!

Inhalt: 2 kg (19,50 €* / 1 kg)

39,00 €* 44,00 €* (11.36% gespart)
Frische-Grad: ungekühlt
Teres Major vom Weidekalb
Das Teres Major vom Weidekalb, auch Metzgerstück genannt, ist ein Teil des Dicken Bugstücks am hinteren Teil der Kalbsschulter. Das zarte und schmackhafte Teres Major ist ein absolutes Premiumstück, das sich der Metzger früher oft höchstpersönlich für sich selbst zur Seite gelegt hat.Vor allem bei Weidekälbern mit ihrem zarten, saftigen und mageren Fleisch ist ein Teres Major eine kleine Delikatesse: Langfaserig, zart wie ein Filet und herzhaft im Geschmack. Mit hellrotem Fleisch. Das Teres Major eignet sich optimal als Steak, als Spieß auf dem Grill oder als Kurzbratstück in der Pfanne. Nach dem scharfen Anbraten folgen die Gar- und Ruhezeit. Vor dem Servieren in feine Medaillons schneiden und anschließend den kräftigen Fleischgeschmack genießen.Das Konzept der muttergebundenen Aufzucht ist Tierwohl pur. Denn alle Kälber wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen.Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und naturbelassenem Grünfutter.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Teres Major. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälbern immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!

von 3,29 € bis 7,24 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 100 bis 220 g (32,90 € * / kg)

7,24 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt
Niere vom Weidekalb
Kalbsnieren sind herrlich zart und punkten, richtig zubereitet, mit einem feinen Geschmack, der Kenner und Liebhabern geschmacksintensiver Delikatessen stets ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Die begehrte Innerei mit ihren etlichen Kammern von der Größer einer Walnuss ist vielseitig einsetzbar. Ob im Ganzen gebraten, geschmort, gegrillt oder als Bestandteil von Ragouts und Suppen – unsere Nieren vom Weidekalb machen fast überall eine gute Figur. Oder wie wäre es mit einem leckeren Kalbsnierenbraten? Bei Nieren kommt es auf die richtige Zubereitung an. Vor allem beim Braten und Grillen ist darauf zu achten, dass der Kern weiterhin rot/rosa bleibt. Dadurch verleiht ihr den Nieren eine hervorragende Konsistenz und verhindert ein Auseinanderfallen. Durchgebraten werden Nieren oft hart oder krümelig. Bei der Zubereitung in einer Pfanne empfiehlt sich das vorherige Mehlieren. Würzen und salzen solltet ihr die Nieren erst nach dem Braten/Grillen. Immer öfter stehen Innereien hierzulande wieder im Fokus von Koch- und Grillfans, denn dabei handelt es sich um hochwertige Lebensmittel, die, richtig zubereitet, eine wahre Delikatesse sind. Innereien unterstützen eine fettarme und gesunde Ernährung. Das magere und kalorienarme Fleisch punktetet vor allem bei Gourmets, weil es besonders ist.Kalieber kauft bei den Landwirten die ganzen Tiere und beschränkt sich nicht nur auf Rücken oder Filets. Bei der Idee der Ganztierverwertung (From Nose to Tail) geht es darum, alle Teile des Tieres zu verwerten.Kalieber-Weidekälber stammen allesamt aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen. Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und naturbelassenem Grünfutter. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einer Kalbsniere. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind, kann das Gewicht ein wenig variieren!

von 4,35 € bis 5,67 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 230 bis 300 g (18,90 € * / kg)

5,67 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt
Hackfleisch vom Weidekalb
Hackfleisch vom Weidekalb ist ein besonders zartes Kalieber. Denn das magere und saftige, hellrote Kalbshack sorgt für ein einmaliges Geschmackserlebnis aus der Tiefkühltruhe.Wir verarbeiten Nacken und Vorderviertel vom Weidekalb zu erstklassigem Hackfleisch. Naturbelassenes Grünfutter sowie ein behütetes Aufwachsen im Herdenverband sorgen für ein stressfreies Wachstum.Unsere Weidekälber stammen allesamt aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen. Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und Grünfutter. Gut zu wissen:Für das Hackfleisch drehen wir ausgesuchte Fleischstücke vom Weidekalb traditionell durch den Fleischwolf (3 mm Körnung). Es wird direkt nach der Herstellung gefrostet und im gefrorenen Zustand geliefert. Das tiefgekühlte Hackfleisch muss nach dem Auftauen direkt verarbeitet werden und darf auf keinen Fall wieder eingefroren werden, wenn es einmal aufgetaut ist.

Inhalt: 0.5 kg (19,00 €* / 1 kg)

9,50 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt
Kotelett vom Weidekalb
Das Kalbskotelett ist vermutlich der deutscheste aller Zuschnitte, die es bei einer Fleischerei zu kaufen gibt. Dieser Klassiker gibt es jedoch nicht nur vom Schwein, sondern auch vom Kalb.Unsere 3 cm dicken Koteletts vom Weidekalb eignen sich besonders gut zum Kurzbraten, da sie mit ihrem saftigen und zarten Fleisch besonders schmackhaft sind. Beim Würzen, Panieren oder Marinieren sind euch keine Grenzen gesetzt. Das hellrote Fleisch benötigt aber keine kräftigen Gewürze, Panaden oder Marinaden. Ein wenig Salz und Pfeffer reichen, um den Grillklassiker aus Weidehaltung zum echten Highlight machen.Das Fleisch stammt von Weidekälbern mit einem Alter von bis zu 8 Monaten. Die Tiere stammen allesamt aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder nur für mehrere Monate und danach im Herdenverband mit Altersgenossen.Man sieht den Tieren auf der Weide an, dass sie sich wohlfühlen. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Kälber. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem Kotelett. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!

von 6,58 € bis 10,86 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 200 bis 330 g (32,90 € * / kg)

10,86 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt
Rücken ohne Knochen vom Weidekalb
Als Rücken ohne Knochen bezeichnet man den ausgelösten Rückenmuskel der Weidekälber. Dabei handelt es sich um einen mageren, feinfaserigen Zuschnitt für Genießer.Das auch als Kalbslachs bezeichnete Stück ist zwar kein Filet, kommt diesem aber sehr nah. Deshalb gilt er hierzulande auch als besondere Delikatesse. Ob als Steak, Schnitzel oder Gulasch/Geschnetzeltes, ob geschmort, gegart, im Ganzen oder als Minutensteak - das hellrote Fleisch ist besonders saftig und zart und eignet sich deshalb für die unterschiedlichsten Gerichte.Der Genuss entsteht nicht zuletzt durch die extensive Weidehaltung unserer Kälber. Alle Tiere stammen aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen. Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und naturbelassenem Grünfutter. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Stück Rücken ohne Knochen. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!

von 67,83 € bis 83,79 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 1700 bis 2100 g (39,90 € * / kg)

83,79 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt