HOF WESTER

[Angus]

EXTENSIVE WEIDEHALTUNG

Der Hof Wester hat zwar keine Hofstelle im eigentlichen Sinne, dafür aber ca. 40 ha Wiesen, Weiden und Naturschutzflächen im Raum Esterwegen (Emsland), auf denen der Rinderhalter Ewald Wester und sein Sohn Jens Angus-Rinder in extensiver Weidehaltung halten.

Ewald, der im öffentlichen Dienst schon immer einen engen Kontakt zur Landwirtschaft hatte, hatte schon lange den Traum, selber Rinder zu züchten. Mitte der 90er-Jahre kaufte der später nebenberufliche Landwirt deshalb drei Galloway-Rinder und stieg Anfang der 2000er-Jahre im Zug der BSE-Krise auf Angus-Rinder um, die seitdem sein Leben beeinflussen.

STRESSFREIES LEBEN

Insgesamt leben auf den Flächen von Familie Wester ca. 40 Tiere, die dort in der warmen Jahreszeit ausrechend Grünfläche zur Verfügung haben – optimal für ein stressfreies Leben.

Von November bis April leben die Rinder der Familie Wester in zwei getrennten Gruppen auf einer Winterweide. Dort bietet ein nach allen vier Seiten offener Unterstand Schutz gegen Regen. Gefüttert werden die Rinder in dieser Zeit Stroh, Heu und Grassilage.

Durch den Wechsel zwischen den verschiedenen Standorten sind es die Tiere von Anfang an gewohnt, transportiert zu werden. Dies sorgt unter anderem bei der Fahrt zu Schlachthof dafür, dass unnötiger Stress vermieden werden kann.

EIGENE ZUCHT & MUTTERKUHHALTUNG

Ein ruhiges und stressfreies Leben ist für Ewald Wester das A und O seiner Zucht. Dadurch, dass er täglich mit der Herde beschäftigt ist, kennt er jedes seiner meist zutraulichen Tiere inklusive ihrer Eigenarten und Verhaltensweisen genau. Dieses Wissen über seine Tiere nutzt Wester vor allem für die Zucht.

Alle selbstgezüchteten Kälber leben ca. zehn Monate bei der Mutterkuh und sind im Alter von knapp drei Jahren schlachtreif. Die Herde, die in drei bis vier getrennten Gruppen lebt, besteht daneben aus einem Zuchtbullen, einer Handvoll Mutterkühen sowie Tieren, die Ewald als Jungtiere von ihm persönlich bekannten Züchtern zukauft.

SCHLACHTUNG & VERMARKTUNG

Jens Wester war schon als Kind begeisterte Fan der heimischen Landwirtschaft. Da wundert es nicht, wenn der promovierte Agraringenieur seinen Vater regelmäßig vor Ort unterstützt – vor allem bei der Grasernte.

Wurden die selbst gezüchteten Rinder anfangs als Zuchttiere vermarktet, so verkauft er heute vermehrt das Fleisch seiner Tiere. Verkauft wird das hochwertige und wunderbar marmorierte Fleisch per Selbstvermarktung, über Kalieber sowie über einen eigenen, kleinen Feinkostladen (WESTER+VATER) im Hannoveraner Stadtteil List. Neben Fleisch aus eigener Produktion bietet Sohn Jens dort zahlreiche regionale Spezialitäten und Leckerbissen an.

NATURSCHUTZ & TIERWOHL

Ewald und Jens Wester setzen sich mit Herzblut und ohne eine Bio-Zertifizierung für das Wohl ihrer Tiere ein, denen es auf den großzügigen Grünflächen sichtlich gut geht. Dünger wird dabei lediglich auf den sandigen Flächen eingesetzt, die nicht zu den Naturschutzflächen gehören und so für eine Grasernte geeignet sind. So sorgt Familie Wester in vielerlei Hinsicht für Tierwohl, denn Rinderhaltung und Naturschutz passen einfach zusammen.


WURST & FLEISCH VON WEIDERINDERN

Handgeschnittenes Gulasch vom Galloway Für ein perfektes Rindergulasch
Das handgeschnittene Gulaschfleisch vom Galloway-Rind ist ein besonderes Kalieber. Schonend und lange geschmort ergeben die Würfel ein zartes, sämiges Gulasch, dessen Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf – Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass das Rindergulasch zu einem Premium-Leckerbissen wird. Das Gulasch ist kräftig rot, stark durchwachsen und hat einen hohen Anteil an Fett und Bindegewebe. Das Fleisch ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack – beides ganz typisch für das Galloway. Es überzeugt dank seiner hohen Qualität außerdem mit einem tollen Garverhalten, denn es schrumpft nur minimal ein und behält seine Form - perfekt für ein Gulasch, in dem die Fleischwürfel auf dem Teller noch gut zu erkennen sind. Zubereitung: Das küchenfertig geschnittene Gulaschfleisch vom Galloway eignet sich perfekt für ein Ragout, das lange geschmort wird. Ob als Rindersaftgulasch mit Rotwein, als ungarisches Gulasch mit viel Paprika oder als orientalisches Curry - die Gulaschwürfel laden zum Experimentieren ein. Auch die klassische Gulaschsuppe gelingt damit garantiert und begeistert mit einer geschmacksintensiven Fleischeinlage. Wichtig ist, dass der Zubereitung des Rindergulaschs viel Zeit eingeräumt wird. Das kernige, durchwachsene Fleisch benötigt 2 – 3 Stunden Garzeit, um so zart und mürbe zu werden, dass es später auf der Zunge zergeht. Je länger das Gulaschfleisch vom Galloway schmort, desto geschmacksintensiver und zarter wird es. Auch die Sauce profitiert von jeder zusätzlichen Schmor-Minute: Durch das im Bindegewebe und in den Sehnen enthaltene Kollagen, das in vollmundige Sämigkeit umgewandelt wird, gewinnt das Gulasch seine Liebhaber.

von 14,85 € bis 18,15 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 900 bis 1100 g (16,50 € * / kg)

18,15 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt
Bierschinken von Aktivstall-Schwein und Weiderind Hochwertiger Bierschinken mit echtem Schinken-Wurstgenuss
Warum der Bierschinken Bierschinken heißt? Angeblich stammt diese Brühwurst-Spezialität aus Bayern. Verwundern würde es nicht, schließlich wird im Freistaat besonders gerne Bier getrunken. Die Bier-Liebhaber unter den Wurst-Fans müssen jetzt allerdings stark sein. Denn entgegen aller Vermutungen, die aufgrund des Produktnamens entstehen, enthält Bierschinken gar kein Bier. Er schmeckt allerdings besonders gut zu einem kühlen Blonden. Oder zu einem erfrischenden Dunklen. Eigentlich schmeckt der Bierschinken immer und überall – nicht nur zu Bier. Deswegen ist er auch ein Klassiker, der im Kalieber Sortiment nicht fehlen darf.Kalieber Bierschinken besteht aus bestem Schweinefleisch, das mit einem kleinen, aber ganz besonders feinen Anteil Fleisch vom Weiderind und ausgesuchten Gewürzen sowie Nitritpökelsalz zu einem echten Schinken-Wurstgenuss wird. Das rosafarbene Wurstbrät ist gespickt mit einer dunklen, gröberen Fleischeinlage, die dem Bierschinken sein typisches Erscheinungsbild gibt. Das enthaltene Rindfleisch sorgt für eine tolle Optik und eine kräftige Farbe; die ausgesuchten, natürlichen Gewürze für einen angenehmen Fleischgeschmack. Wenn hochwertige Zutaten auf traditionelles Fleischhandwerk treffen, dann wird aus einem gewöhnlichen Bierschinken ein echtes Kalieber.Die feine, herrlich saftige Brühwurst aus gepökeltem Schweine- und Rindfleisch, Speck und Gewürzen schmeckt am besten frisch aufgeschnitten zu einer gebutterten Stulle. Ganz egal, ob für ein ausgedehntes Frühstück oder eine deftige Brotzeit, als reichhaltiges Pausenbrot oder geschmackvolle Alternative zu fettreichen Brotbelägen – Bierschinken von Kalieber ist immer die richtige Wahl. Und so fett, wie er aussieht, ist er gar nicht. Er enthält deutlich weniger Kalorien als so manche Fleischwurst. Da darf es dann auch gerne noch ein Bier mehr sein.

Inhalt: 0.4 kg (17,25 €* / 1 kg)

6,90 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
natürlich proteinreich
Gepökelte Bratwurst mit Chili & Käse Von Weiderind und Aktivstall-Schwein
Unsere Käse-Chili-Roster sind eine verführerisch scharfe Liaison von erstklassigem Fleisch, roter andalusischer Chili und echtem Emmentaler, die das Rost zum Glühen und eure Gaumen zum Glühen bringen!Nicht nur in Thüringen kennt man Roster. Kein verwitterndes Eisen, sondern leckerste Wurst für oben aufs Grillrost! Aus schmackhaftem Schweine- und Rindfleisch, echtem Emmentaler und andalusischer Chili hergestellt.  Hier schmeckt jeder ganz deutlich, dass wir bei Kalieber nicht nur mit hochwertigen Zutaten arbeiten, sondern unsere Fleisch- und Wurstwaren noch mit viel Liebe und Hingabe produzieren.Die Kalieber Grillbratwurst im Schweinedarm kommt im Fünfer-Gespann in der Vakuumverpackung zu jedem Würstchen-Fan nach Hause und hat das Zeug, selbst bekennende Grill-Verweigerer davon zu überzeugen, wie genial eine Grillbratwurst doch schmecken kann. Wer einmal in den Genuss der saftigen und pikant würzigen Roster gekommen ist, will nie wieder eine andere Bratwurst essen.Natürlich proteinreich: Unsere gepökelte Bratwurst Chili-Käse ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch natürlich proteinreich. Genau richtig für eine bewusste Ernährung!Das Rindfleisch ist von Weiderindern (Angus, Galloway & Limousin). Wir können bei diesem Produkt jedoch nicht festlegen, welches Fleisch jeweils verarbeitet wird.

Inhalt: 0.375 kg (29,07 €* / 1 kg)

10,90 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
natürlich proteinreich
Richtig gutes Hack. Vom Limousin aus extensiver Weidehaltung. Ein echtes Geschmackserlebnis für alle Rindfleisch-Liebhaber. Das Fleisch der ursprünglich aus Frankreich stammenden, rotbraunen Rinderrasse überzeugt mit hervorragender Fleischqualität, außergewöhnlicher Zartheit, einem ausgewogenen Fleisch-Fettverhältnis mit sehr wenig Cholesterin, saftigem Fleisch und einem ausgeprägten Geschmack durch eine tolle Marmorierung.Dadurch ist das Fleisch vom Limousin das Highlight auf dem Grill oder in der Pfanne. Denn durch das langsame und stressfreie Wachstum, naturbelassenes Grünfutter und die tägliche Bewegung überzeugt das Limousin-Rind mit einer einmaliger Qualität. Gut zu wissen:Für das Hackfleisch drehen wir ausgesuchte Fleischstücke vom Limousin-Rind traditionell durch den Fleischwolf (3 mm Körnung). Es wird direkt nach der Herstellung gefrostet und im gefrorenen Zustand geliefert. Das tiefgekühlte Rinderhack muss nach dem Auftauen direkt verarbeitet werden und darf auf keinen Fall wieder eingefroren werden, wenn es einmal aufgetaut ist.

Inhalt: 0.5 kg (17,90 €* / 1 kg)

8,95 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt
Dry Aged Ribeye-Steak vom Galloway 35 Tage trocken am Knochen gereift
Das Dry Aged Rib Eye Steak vom Galloway ist ein besonderes Kalieber. Das Fleisch stammt von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung und durfte 35 Tage am Knochen in der Reifekammer reifen. Die Trockenreifung sorgt für komprimierten Geschmack bei maximaler Zartheit. Auch die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen das Rib Eye Steak zu einem Premium-Leckerbissen. Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, gute intramuskuläre Fetteinlagerungen, eine ausgeprägte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussig-intensiven Eigengeschmack, den das Fettauge in der Mitte des Steaks bei der Zubereitung sogar noch intensiviert. Das fettdurchwachsene Dry Aged Rib Eye Steak vom Galloway überzeugt mit einem perfekten Garverhalten. Ob in der Pfanne oder auf dem Grill – es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form. Unsere Empfehlung: Das Dry Aged Rib Eye Steak vom Galloway eignet sich zum Kurzbraten und Grillen in zwei verschiedenen Vorwärts-Varianten. Variante 1: Das gute Stück wird vollständig in der Pfanne oder auf dem Rost bis zur gewünschten Garstufe gebraten oder gegrillt. Variante 2: Es wird von beiden Seiten kurz scharf angebraten und im Ofen oder auf der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C gargezogen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. Die Alternative: Bei der Zubereitung rückwärts wird das Rib Eye Steak bei niedriger Temperatur langsam und indirekt erhitzt. Anschließend erhält es durch volle und direkte Hitze von beiden Seiten eine schöne Kruste. Am besten schmeckt das fertige Dry Aged Rib Eye Steak nur gewürzt mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz. Gut zu wissen: Unser Dry Aged Rib Eye Steak ist etwa 4 cm dick und wird mit Fettauflage aus dem Roastbeef der Hochrippe (vorderer Rinderrücken) geschnitten. Es ähnelt der französischen Schnittweise des Entrecôtes, dem Zwischenrippenstück, wird jedoch etwas weiter hinten aus der hohen Rippe ausgelöst. Das entspricht dem amerikanischen Zuschnitt. Vorsicht, Verwechslungsgefahr: In Österreich wird es auch als Rostbraten bezeichnet. Charakteristisch für das Rib Eye Steak ist zum einen das kernige Fettauge in der Mitte, zum anderen das namensgebende Rippenauge, dem der Querschnitt des Muskels Longissimus dorsi ähnelt, der einen Großteil dieses Cuts ausmacht. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Dry Aged Rib Eye Steak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!

von 10,44 € bis 19,14 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 240 bis 440 g (43,50 € * / kg)

19,14 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
Rinderrouladen aus der Oberschale vom Galloway Für perfekte Rouladen am Sonntag
Die handgeschnittenen Rinderrouladen aus der Oberschale vom Galloway sind ein besonderes Kalieber. Zum einen, weil sie ein perfektes Schmorgericht abgeben, das Klein und Groß, Alt und Jung garantiert begeistert. Zum anderen, weil das Fleisch von Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung stammt. Die besondere Rinderrasse wächst langsam im Herdenverband bei frischem Grünfutter und viel Bewegung auf - Genetik und Haltungsform tragen also dazu bei, dass die Rouladen zu einem Premium-Leckerbissen werden. Das Fleisch der Rindsrouladen aus der Oberschale ist kurzfaserig, mager, sehr zart und kräftig rot. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen intensiven Eigengeschmack – beides ganz typisch für das Galloway. Die Rinderrouladen überzeugen außerdem mit einem perfekten Garverhalten: Sie verlieren kaum Wasser und behalten ihre Form. So ist an ihnen auch nach einer langen Schmorzeit noch ordentlich ’was dran. Da sie großzügig geschnitten sind, lassen sie sich zudem hervorragend füllen und einrollen. Unsere Empfehlung: Die küchenfertigen Rouladen vom Galloway eignen sich perfekt als klassisches Schmorgericht. Flach auf der Arbeitsfläche ausgebreitet, werden sie mit Senf bestrichen und mit Salz sowie Pfeffer gewürzt. Zwiebeln, Speck und Essiggürkchen (kein Muss!) werden auf der Roulade platziert, die anschließend eingerollt und mit Küchengarn zusammengebunden oder mit Zahnstochern fixiert wird. In einem Bräter werden die gefüllten Rindsrouladen von allen Seiten bei starker Hitze scharf angebraten und danach an die Seite gestellt. Gemüse und Gewürze werden dann im Bräter angeröstet und mit Rotwein oder Brühe abgelöscht. Anschließend werden die Rouladen auf das Gemüse gesetzt und der Bräter mit Brühe zum Schmoren aufgefüllt, sodass das Fleisch gut bedeckt ist. Kurz aufkochen und dann mit geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur etwa 2 Stunde schmoren lassen. Den Bratenfond zum Abschluss durch ein Sieb gießen und ggf. nachwürzen und zu einer Sauce binden. Gut zu wissen: Unsere Rinderrouladen vom Galloway werden aus der Oberschale der Rinderkeule geschnitten. Sie ist der ausgelöste Muskel von der Innenseite der Keule und gilt als besonders zart und mager.

von 15,33 € bis 18,40 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 700 bis 840 g (21,90 € * / kg)

18,40 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt