FILET

[Das Beste]

Das Filet – ein kostbares und feines Teilstück, das in keiner Fleischertheke fehlen darf. Deshalb darf das Filet natürlich auch bei uns nicht fehlen.

Alle Filetstücke stammen aus Tierwohl-Haltung. So steht dem Genuss und dem guten Gewissen nichts entgehen.

Filet vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Filet vom Aktivstall-Schwein ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil Schweinefilet ein besonders zarter und aromatischer Genuss ist, sondern auch, weil es von aktiv gehaltenen Schweinen stammt.Das Schweinefleisch entstammt dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist dem Schweinefilet anzusehen und auch zu schmecken!Das Filet aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Das eher magere Stück, das auch als Schweinelende bekannt ist, überzeugt mit einer feinfaserigen Struktur und einer unverwechselbaren Zartheit, da der Teil der Rückenmuskulatur nur wenig beansprucht wird und nicht von Sehnen durchzogen ist. Beim Garen verliert es kaum Wasser und schrumpft nur minimal ein.Unsere Empfehlung:Das Schweinefilet am Stück eignet sich geschnitten perfekt zum Kurzbraten als Lendchen oder Schweinemedaillons. Es kann aber auch im Ganzen im Ofen oder auf dem Grill bei Niedrigtemperatur zubereitet werden, sollte dann vorher aber scharf angebraten werden. Damit das Filet vom Aktivstall-Schwein trotz seines geringen Fettanteils zart und saftig bleibt, ist bei der Zubereitung ein wenig Sorgfalt gefragt. Das Umwickeln mit Speck schützt vor dem Austrocknen!Gut zu wissen:Wir schneiden das Filet aus dem Lendenbereich des Rückenteilstücks vom Aktivstall Schwein. Es liegt unterhalb des Kotelettstrangs auf der Innenseite der Rippen beidseitig der Wirbelsäule. Da der Filetstrang nur einen sehr kleinen Anteil des gesamten Muskelfleisches des Tieres ausmacht, zählt es zu den teuersten Stücken. Für viele ist das Schweinefilet oder der Lendenbraten deshalb eines der edelsten und besten Stücke vom Schwein.Ebenfalls bei uns zu kaufen sind einzelner Filetkopf und Filet ohne Filetkopf, die auch aus dem Filetstrang geschnitten werden.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem ganzen Filet. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
15,92 €*
Filet vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Das Filet, auch als Schweinelende bekannt, zählt zum Exklusivsten und Wertvollsten, was das Bunte Bentheimer Schwein bieten kann, denn pro Tier ist es nur zweimal vorhanden. Da die Lende beim Schwein nur wenig beansprucht wird, überzeugt das Filet mit einer feinfaserigen Struktur und einer unverwechselbaren Zartheit. Kein Wunder, dass dieses edle, saftige Stück Fleisch in Zartrosa nicht nur wegen seiner Exklusivität so beliebt ist. Im Biss wie auch optisch und geschmacklich macht es ganz schön was her – ein echtes Kalieber eben!Als Schweinefilet vom Bunten Bentheimer Schwein punktet die Lende auch durch ihre besondere Herkunft. Die alte Landrasse wird tiergerecht und mit einer langen Mastdauer gehalten. Eine herrliche Marmorierung und ein hoher Anteil an intramuskulärem Fett sind das Ergebnis. Das Filet hat dadurch einen intensiven Eigengeschmack, verliert beim Garen kaum Wasser und schrumpft nicht ein.Es eignet sich geschnitten als Lendchen oder Schweinemedaillons perfekt zum Kurzbraten, kann aber auch im Ganzen im Ofen oder auf dem Grill bei Niedrigtemperatur zubereitet werden. Wie es auch gedreht oder gewendet wird: Das Schweinefilet vom Bunten Bentheimer Schwein ist an Zartheit nicht zu übertreffen.Unsere Empfehlung:Aufgrund der Premium-Qualität, die das Bunte Bentheimer Schwein liefert, empfehlen wir, das Schweinefilet naturbelassen medium zu grillen und erst hinterher mit frischem Pfeffer und etwas Salz zu verfeinern. Mehr braucht es nicht - Kalieber Ehrenwort!Gut zu wissen:Wir schneiden das Filet im Ganzen aus dem Lendenbereich des Rückenteilstücks vom Bunten Bentheimer Schwein. Es liegt unterhalb des Kotelettstrangs auf der Innenseite der Rippen beidseitig der Wirbelsäule.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem ganzen Schweinefilet. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
17,94 €*
Neu
Filet vom Weidekalb
Frische-Grad: tiefgekühlt
Kalbsfilet ist ein Klassiker der europäischen Gourmetküche. Der geringe Fettanteil des hellroten Fleisches sorgt für einen Leckerbissen der ganz besonderen Art.Das Kalbsfilet stammt vom Rücken des Kalbes und gehört zum Exklusivsten und Wertvollstem, was ein Weidekalb bieten kann. Die wenig beanspruchten Muskelstränge werden kaum genutzt und sind deshalb besonders zart und saftig. Ein Filet eignet sich geschnitten als Lendchen oder Medaillons perfekt zum Kurzbraten, kann aber auch im Ganzen im Ofen oder auf dem Grill bei Niedrigtemperatur zubereitet werden. Egal, wie ihr es dreht und wendet: Kalbsfilet ist sind echte Kalieber!Unser Kalbsfilet stammt von Weidekälbern, die im Alter von 8 Monaten geschlachtet werden. Die Tiere stammen allesamt aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen.Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem ganzen Filet. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 67,90 €*
96,07 €*
Filetsteak vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Filetsteak gehört zum zartesten Cut des Rindes und ist damit ein ganz besonderes Kalieber. Doch vor allem die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen dieses Steak zu einem Premium-Leckerbissen.Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, einen geringen Fettanteil, eine hauchzarte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussigen Eigengeschmack. Das Filetsteak vom Galloway überzeugt außerdem mit einem perfekten Garverhalten. Es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form. Unsere Empfehlung: Das Filetsteak vom Galloway ist perfekt zum Kurzbraten oder Grillen geeignet und landet ruckzuck auf dem Teller. Es wird wenige Minuten von beiden Seiten bei starker Hitze auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten. Nach einer kurzen Ruhezeit schmeckt es am besten nur mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz gewürzt. Gut zu wissen: Unser Filetsteak ist etwa 4 cm dick und wird aus dem Filetstrang, der inneren Lendenmuskulatur des Rinderrückens unterhalb des Roastbeefs, geschnitten. Der Filetmuskel wird kaum beansprucht und ist deshalb besonders zart, saftig und mager. Bekannt ist das Filetsteak in Deutschland auch als Lendenbraten. In Österreich wird es als Lungenbraten oder Jungfernbraten und in den USA als Tenderloin Steak bezeichnet. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Filetsteak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
14,38 €*
Neu
Filetsteak vom Weidekalb
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Kalbsfiletsteak gehört zum zartesten Teilstück des Weidekalbs und ist damit ein ganz besonderes Kalieber. Eine unglaubliche Zartheit und Saftigkeit machen dieses Teil des Weidekalbs zu einem echten Edelstück.Wer diesen 3 cm dicken Premium-Leckerbissen zubereitet, wird schon beim Braten sehen, wie edel das magere Kalbsfleisch ist. Denn das hellrote Fleisch hat es in sich. Doch auch die Aufzucht der Kälber ist nicht von schlechten Eltern. Die Weidekälber stammen aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen. Geschlachtet werden die Tiere im Alter von bis zu 8 Monaten. Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und naturbelassenem Grünfutter. Unsere Empfehlung:Das Filetsteak vom Weidekalb ist perfekt zum Kurzbraten oder Grillen geeignet. Es wird wenige Minuten von beiden Seiten bei starker Hitze auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten. Nach einer kurzen Ruhezeit schmeckt es am besten nur mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz gewürzt.Gut zu wissen:Unser Filetsteak ist 3 cm dick und wird aus dem Filetstrang, der inneren Lendenmuskulatur des Kalbsrückens unterhalb des Roastbeefs, geschnitten. Der Filetmuskel wird kaum beansprucht und ist deshalb besonders zart, saftig und mager.Bekannt ist das Filetsteak in Deutschland auch als Lendenbraten. In Österreich wird es als Lungenbraten oder Jungfernbraten und in den USA als Tenderloin Steak bezeichnet.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Filetsteak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
22,77 €*
Lachs von der Moorschnucke
Frische-Grad: tiefgekühlt
Als "Lachs" bezeichnet man den ausgelösten Rückenmuskel der Moorschnucken. Dabei handelt es sich um einen mageren, feinfaserigen Zuschnitt zum Kurzbraten. Der Lachs von der Moorschnucke ist als mediterraner Grillspieß oder am Stück mit einer Kräuterkruste garantiert ein Hochgenuss.Moorschnucken werden seit Jahrzehnten erfolgreich zur gezielten Beweidung von Moor- und Feuchtgebieten eingesetzt, da sie hervorragend für Naturschutz und Landschaftspflege geeignet sind. Mit ihrer Hilfe bleibt ihr eigener sowie der Lebensraum anderer Tier- und Pflanzenarten weitgehend ursprünglich und natürlich. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Lachs. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Moorschnucken immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 25,24 €*
26,17 €*
Neu
Rücken ohne Knochen vom Weidekalb
Frische-Grad: tiefgekühlt
Als Rücken ohne Knochen bezeichnet man den ausgelösten Rückenmuskel der Weidekälber. Dabei handelt es sich um einen mageren, feinfaserigen Zuschnitt für Genießer.Das auch als Kalbslachs bezeichnete Stück ist zwar kein Filet, kommt diesem aber sehr nah. Deshalb gilt er hierzulande auch als besondere Delikatesse. Ob als Steak, Schnitzel oder Gulasch/Geschnetzeltes, ob geschmort, gegart, im Ganzen oder als Minutensteak - das hellrote Fleisch ist besonders saftig und zart und eignet sich deshalb für die unterschiedlichsten Gerichte.Der Genuss entsteht nicht zuletzt durch die extensive Weidehaltung unserer Kälber. Alle Tiere stammen aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen. Geschlachtet werden die Tiere im Alter von bis zu 8 Monaten. Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und naturbelassenem Grünfutter. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Stück Rücken ohne Knochen. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 43,09 €*
63,84 €*
Neu
vergriffen
Filet vom Weidekalb
Frische-Grad: frische Kühlware
Kalbsfilet ist ein Klassiker der europäischen Gourmetküche. Der geringe Fettanteil des hellroten Fleisches sorgt für einen Leckerbissen der ganz besonderen Art.Das Kalbsfilet stammt vom Rücken des Kalbes und gehört zum Exklusivsten und Wertvollstem, was ein Weidekalb bieten kann. Die wenig beanspruchten Muskelstränge werden kaum genutzt und sind deshalb besonders zart und saftig. Ein Filet eignet sich geschnitten als Lendchen oder Medaillons perfekt zum Kurzbraten, kann aber auch im Ganzen im Ofen oder auf dem Grill bei Niedrigtemperatur zubereitet werden. Egal, wie ihr es dreht und wendet: Kalbsfilet ist sind echte Kalieber!Unser Kalbsfilet stammt von Weidekälbern, die im Alter von 8 Monaten geschlachtet werden. Die Tiere stammen allesamt aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen.Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht einem ganzen Filet. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
67,90 €*
vergriffen
Filet von der Moorschnucke
Frische-Grad: tiefgekühlt
Klein und Fein" trifft beim Filet der Moorschnucke den Nagel auf den Kopf. Ein sehr feines Kurzbratstück. Nur ganz kurz mit Vollgas angegrillt oder in der heissen Pfanne geschwenkt. Fertig. Das magere feinfaserige Filet ist ein sehr schöner Start für ein Menü oder als Salattopping. Die Moorschnucke ist ein echter Landschaftspfleger, der in Moor- und Feuchtgebieten eingesetzt wird, um dort die Vegetation zu kürzen und die Natur für viele Lebewesen zu schützen. Das Moorschnuckenfleisch ist fettarm und reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und unter anderem deshalb ein echtes Premium-Produkt. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Filet. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Moorschnucken immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
9,20 €*
vergriffen
Filetsteak vom Angus
Frische-Grad: frische Kühlware
Das Filetsteak gehört zum zartesten Cut des Rindes und ist damit ein ganz besonderes Kalieber. Doch vor allem die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen dieses Steak zu einem Premium-Leckerbissen.Fleisch vom Deutsch Angus ist das Highlight auf dem Grill oder in der Pfanne! Denn durch das langsame und stressfreie Wachstum, naturbelassenes Grünfutter und die tägliche Bewegung überzeugt das Angus-Rind mit feinfaserigem, wunderbar marmoriertem Fleisch mit einmaliger Qualität. Das Fleisch ist sehr zart, von kräftiger roter Farbe und von feinen Fettäderchen durchzogen. Dabei sind die Fetteinlagerungen sehr gut verteilt und das Fleisch schrumpft beim Braten oder Grillen kaum zusammen. So bleibt es zart und saftig. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Filetsteak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren.
Varianten ab 20,97 €*
23,30 €*
vergriffen
Filetsteak vom Galloway
Frische-Grad: frische Kühlware
Das Filetsteak gehört zum zartesten Cut des Rindes und ist damit ein ganz besonderes Kalieber. Doch vor allem die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen dieses Steak zu einem Premium-Leckerbissen.Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, einen geringen Fettanteil, eine hauchzarte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussigen Eigengeschmack. Das Filetsteak vom Galloway überzeugt außerdem mit einem perfekten Garverhalten. Es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form. Unsere Empfehlung: Das Filetsteak vom Galloway ist perfekt zum Kurzbraten oder Grillen geeignet und landet ruckzuck auf dem Teller. Es wird wenige Minuten von beiden Seiten bei starker Hitze auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten. Nach einer kurzen Ruhezeit schmeckt es am besten nur mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz gewürzt. Gut zu wissen: Unser Filetsteak ist etwa 4 cm dick und wird aus dem Filetstrang, der inneren Lendenmuskulatur des Rinderrückens unterhalb des Roastbeefs, geschnitten. Der Filetmuskel wird kaum beansprucht und ist deshalb besonders zart, saftig und mager. Bekannt ist das Filetsteak in Deutschland auch als Lendenbraten. In Österreich wird es als Lungenbraten oder Jungfernbraten und in den USA als Tenderloin Steak bezeichnet. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Filetsteak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 14,38 €*
16,32 €*
Neu
vergriffen
Filetsteak vom Weidekalb
Frische-Grad: frische Kühlware
Das Kalbsfiletsteak gehört zum zartesten Teilstück des Weidekalbs und ist damit ein ganz besonderes Kalieber. Eine unglaubliche Zartheit und Saftigkeit machen dieses Teil des Weidekalbs zu einem echten Edelstück.Wer diesen 3 cm dicken Premium-Leckerbissen zubereitet, wird schon beim Braten sehen, wie edel das magere Kalbsfleisch ist. Denn das hellrote Fleisch hat es in sich. Doch auch die Aufzucht der Kälber ist nicht von schlechten Eltern. Die Weidekälber stammen aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen. Geschlachtet werden die Tiere im Alter von bis zu 8 Monaten. Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und naturbelassenem Grünfutter. Unsere Empfehlung:Das Filetsteak vom Weidekalb ist perfekt zum Kurzbraten oder Grillen geeignet. Es wird wenige Minuten von beiden Seiten bei starker Hitze auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten. Nach einer kurzen Ruhezeit schmeckt es am besten nur mit frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Salz gewürzt.Gut zu wissen:Unser Filetsteak ist 3 cm dick und wird aus dem Filetstrang, der inneren Lendenmuskulatur des Kalbsrückens unterhalb des Roastbeefs, geschnitten. Der Filetmuskel wird kaum beansprucht und ist deshalb besonders zart, saftig und mager.Bekannt ist das Filetsteak in Deutschland auch als Lendenbraten. In Österreich wird es als Lungenbraten oder Jungfernbraten und in den USA als Tenderloin Steak bezeichnet.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Filetsteak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
22,77 €*
vergriffen
Lachs von der Moorschnucke
Frische-Grad: frische Kühlware
Als "Lachs" bezeichnet man den ausgelösten Rückenmuskel der Moorschnucken. Dabei handelt es sich um einen mageren, feinfaserigen Zuschnitt zum Kurzbraten. Der Lachs von der Moorschnucke ist als mediterraner Grillspieß oder am Stück mit einer Kräuterkruste garantiert ein Hochgenuss.Moorschnucken werden seit Jahrzehnten erfolgreich zur gezielten Beweidung von Moor- und Feuchtgebieten eingesetzt, da sie hervorragend für Naturschutz und Landschaftspflege geeignet sind. Mit ihrer Hilfe bleibt ihr eigener sowie der Lebensraum anderer Tier- und Pflanzenarten weitgehend ursprünglich und natürlich. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Lachs. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Moorschnucken immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
25,24 €*
Neu
vergriffen
Rücken ohne Knochen vom Weidekalb
Frische-Grad: frische Kühlware
Als Rücken ohne Knochen bezeichnet man den ausgelösten Rückenmuskel der Weidekälber. Dabei handelt es sich um einen mageren, feinfaserigen Zuschnitt für Genießer.Das auch als Kalbslachs bezeichnete Stück ist zwar kein Filet, kommt diesem aber sehr nah. Deshalb gilt er hierzulande auch als besondere Delikatesse. Ob als Steak, Schnitzel oder Gulasch/Geschnetzeltes, ob geschmort, gegart, im Ganzen oder als Minutensteak - das hellrote Fleisch ist besonders saftig und zart und eignet sich deshalb für die unterschiedlichsten Gerichte.Der Genuss entsteht nicht zuletzt durch die extensive Weidehaltung unserer Kälber. Alle Tiere stammen aus muttergebundener Aufzucht und wachsen, je nach Rasse und Landwirt, entweder gänzlich zusammen mit der Mutterkuh in einer Mutterkuh- bzw. Milchkuhherde auf oder später im Herdenverband mit Altersgenossen. Geschlachtet werden die Tiere im Alter von bis zu 8 Monaten. Dabei sorgt das Konzept in vielerlei Hinsicht für mehr Tierwohl. Denn Muttermilch, Weidehaltung und Herdenverband sorgen für ein behütetes Heranwachsen der Tiere. Dabei ernährt sich das Kalb fast ausschließlich von Muttermilch und naturbelassenem Grünfutter. Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Stück Rücken ohne Knochen. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Weidekälber immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
43,09 €*

FILET-ALTERNATIVEN

[Einfach mal probieren!]

Wir bei Kalieber verarbeiten immer das ganze Tier. Dies bedeutet auch, dass einige Teilstücke, wie ein Filet, manchmal nicht verfügbar sind.

Das bedeutet jedoch nicht, dass ihr auf Fleischgenuss verzichten müsst.

Teres Major vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Ideal für Genießer: Das Teres Major, auch Metzgerstück genannt, ist ein Teil des Dicken Bugstücks am hinteren Teil der Rinderschulter. Das zarte und schmackhafte Teres Major vom Galloway-Rind ist ein absolutes Premiumstück, das sich der Metzger früher oft höchstpersönlich für sich selbst zur Seite gelegt hat. Beim Teres Major handelt es sich um eine kleine Delikatesse: Langfaserig, zart wie ein Filet und herzhaft im Geschmack. Vor allem bei Galloway-Rindern aus extensiver Weidehaltung ist das Teres Major ein absoluter Genuss. Das Teres Major eignet sich optimal als Steak, als Spieß auf dem Grill oder als Kurzbratstück in der Pfanne. Nach dem scharfen Anbraten folgen die Gar- und Ruhezeit. Vor dem Essen in feine Medaillons schneiden und anschließend den kräftigen Fleischgeschmack genießen. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Teres Major. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 8,96 €*
10,71 €*
Teres Major vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Die Teres Major-Steaks entstammen dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Sie fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt – das ist den Steaks von aktiv gehaltenen Schweinen anzusehen und auch zu schmecken!Die kleinen Teres Major-Steaks sind zart wie Filet und im Geschmack sogar noch kräftiger. Sie überzeugen außerdem mit einem tollen Garverhalten, verlieren beim Garen kaum Wasser und schrumpfen nur minimal ein. Außerdem bleiben sie wunderbar saftig und werden herrlich mürbe in der Konsistenz.Teres Major eignet sich perfekt zum Kurzbraten und Grillen, kann aber auch vorab SousVide-gegart und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden – für leckere Röstaromen am besten auf dem Oberhitzegrill. Klassisch auf dem Grill werden die Steaks erst scharf angebraten und anschließend indirekt gar gezogen (Kerntemperatur ca. 56 °C). Wer mag, bindet sie zu Medaillons/Tournedos hoch und brät sie in der Pfanne. Wichtige Reihenfolge für den perfekten Genussmoment: zubereiten, ruhen lassen, aufschneiden, würzen, genießen!Gut zu wissen:Teres Major ist als spezieller Cut von der Schweineschulter ein absoluter Geheimtipp. Der Zuschnitt ist unter den Bezeichnungen Petite Tender, flaches Filet, Schulterfilet oder Metzgerstück eher vom Rind bekannt. Doch auch von der Rinderschulter stammend, ist der Bekanntheitsgrad noch relativ gering. Höchste Zeit, das zu ändern!Benannt ist der Cut nach der anatomisch korrekten Herkunft des Muskels: Musculus Teres Major. Er sitzt auf der Innenseite der Schultern (dickes Bugstück) nahe dem Schulterblatt und erfordert handwerkliches Geschick beim Auslösen. Ein gelernter und geübter Profi hat damit jedoch kein Problem und präsentiert Teres Major als kleine, längliche und schmal geschnittene Steaks ohne Knochen.
5,16 €*
Teres Major vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Teres Major ist als Cut vom Schwein noch ziemlich unbekannt. Viele kennen den speziellen US-Zuschnitt nur vom Rind und vielleicht auch unter einer der Bezeichnungen Petite Tender, flaches Filet, Schulterfilet oder Metzgerstück. Die Filet-Assoziationen kommen nicht von ungefähr, denn Teres Major kann in puncto Zartheit ganz klar mit dem teuersten Stück des Tieres mithalten. Geschmacklich ist der Cut jedoch deutlich kräftiger und aromatischer.Teres Major-Steaks sind besonders zart, feinfaserig und saftig, da die Muskeln an dieser Stelle in der Schulter sehr selten beansprucht werden. Das wussten auch die Metzger und behielten das gute Stück als Delikatesse für sich – daher auch der Name Metzgerstück. Bei diesem Kalieber kommt hinzu, dass der Zuschnitt vom Bunten Bentheimer Schwein stammt, einer alten Landrasse, die für ihre hohe Fleischqualität bekannt ist.Eine tiergerechte Haltung mit langer Mastdauer und die nicht weggezüchtete speckige Natur der Bunten Bentheimer Schweine machen Teres Major zu einem ganz natürlichen Geschmacksträger. Gleichzeitig überzeugt dieser Zuschnitt durch optimales Bratverhalten ohne viel Wasser- und Gewichtsverlust. Die kleinen Steaks eignen sich perfekt zum Kurzbraten und Grillen.Herzhaft im Geschmack und mürbe in der Konsistenz wird Teres Major zur zarten Offenbarung, die schnell zubereitet ist. Den Eigengeschmack überdeckende Gewürze oder Marinaden hat das hochwertige Fleisch nicht nötig. Am besten wandert es möglichst pur auf den Grill und wird erst bei hoher Hitze scharf angegrillt und anschließend indirekt gar gezogen (Kerntemperatur ca. 56 °C). Auch als hochgebundene Medaillons/ Tournedos für die Pfanne oder im SousVide-Bad lässt sich dieser Cut wunderbar zubereiten. Knusprige Bräune im Anschluss an das Garen im Wasserbad erhält Teres Major durch starke Hitze, gerne vom Oberhitzegrill. Ruhen lassen, aufschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, genießen!Gut zu wissen:Teres Major ist in Deutschland relativ unbekannt, vor allem vom Schwein. Aufgrund seiner Zartheit gewinnt es als Zuschnitt aber immer mehr an Bedeutung. Benannt ist der Cut nach der anatomisch korrekten Herkunft des Muskels: Musculus Teres Major. Er sitzt auf der Innenseite der Schultern (dickes Bugstück) nahe dem Schulterblatt und das Auslösen ist nicht ganz einfach. Es erfordert handwerkliches Geschick, doch für einen gelernten und geübten Profi stellt auch dieser Cut kein Problem dar. Das Ergebnis: kleine, längliche und schmal geschnittene Steaks ohne Knochen.
7,16 €*
Kachelfleisch vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Kachelfleisch ist auch als Deckelchen, Fledermaus Steak oder Schnibbelfleisch / Schnippelfleisch bekannt. Kachelfleisch vom Aktivstall-Schwein ist ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil es DER Geheimtipp in unserer Fleisch- und Wurstwerkstatt ist, sondern auch, weil es von aktiv gehaltenen Schweinen stammt. Die innovative Haltungsform Aktivstall für Schweine setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist dem Kachelfleisch anzusehen und auch zu schmecken!Das Kachelfleisch aus Aktivstall-Haltung überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Es verliert beim Garen kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und bleibt wunderbar saftig. In seiner Zartheit ähnelt das kurzfaserige Deckelchen dem Schweinefilet, geschmacklich erinnert es sogar ganz leicht an Hähnchen.Früher wanderte das besonders zarte Kachelfleisch in die Wurst, doch in den letzten Jahren hat es sich als echter Geheimtipp zum Kurzbraten in der Pfanne und für den Grill herumgesprochen.Unsere Empfehlung:Nur 3 - 4 Minuten auf dem Grill oder in der Pfanne reichen aus, um das Kachelfleisch vom Aktivstall-Schwein zu einem saftigen Genuss werden zu lassen. Mit Pfeffer und Salz aus der Mühle bleibt sein Eigengeschmack sehr ursprünglich - lecker!Rezept-Tipp Kachelfleisch SandwichRezept-Tipp Kachelfleischröllchen mit BruschettaGut zu wissen:Kachelfleisch sitzt auf dem Hüftknochen/Schlossknochen in der Schweinekeule (Hinterschinken) und ist pro Schwein auf etwa 100 g Gewicht begrenzt – ein seltenes Kalieber also!
6,26 €*
Cuscino vom Aktivstall-Schwein
Frische-Grad: frische Kühlware
Cuscino ist als spezieller Cut von der Schweineschulter ein absoluter Geheimtipp. Die kleinen Steaks sind besonders zart und geschmackvoll, da der Muskel wenig beansprucht wird. Außerdem sind sie im Handumdrehen zubereitet, eine tolle Alternative zu altbewährten Grill-Zuschnitten und stammen in diesem Fall von aktiv gehaltenen Schweinen - höchste Zeit den Bekanntheitsgrad zu steigern!Die Cuscino-Steaks entstammen dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist den Cuscino-Steaks anzusehen und auch zu schmecken!Die Ministeaks Cuscino aus Aktivstall-Haltung überzeugen mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Sie verlieren beim Garen kaum Wasser, schrumpfen nur minimal ein und bleiben wunderbar saftig sowie aromatisch. Sie eignen sich perfekt zum Kurzbraten bzw. scharf angrillen auf dem Grillrost, können aber auch vorab SousVide-gegart (60 °C für 1,5 – 2 Stunden) und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden. Auch für eine Zubereitung als Grilltasche oder auf dem Oberhitzegrill ist der handtellergroße Cuscino-Cut aus der Schulter bestens geeignet.Da Cuscino-Steaks zu den Zuschnitten mit aromatischem Eigengeschmack zählen, benötigen sie keine überdeckenden Gewürze oder Marinaden. Kräuter und etwas Öl für den Vakuumbeutel für das SousVide-Bad oder auch nur Salz und Pfeffer reichen aus, um sie geschmacklich zu einem echten Kalieber werden zu lassen. Viel zu zart und schmackhaft, um Cuscino geheim zu halten!Gut zu wissen:Cuscino ist ein in Deutschland noch ziemlich unbekannter Zuschnitt. Geschnitten werden die Steaks aus dem obersten Teil des Schulterblatts/ Schaufelblatts der Aktivstall-Schweine. Als Deckelchen sitzt dieser Cut auf dem Schulterblattknochen/ Schaufelknochen der Schweineschulter.
5,16 €*
Teres Major vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Ideal für Genießer: Das Teres Major, auch Metzgerstück genannt, ist ein Teil des Dicken Bugstücks am hinteren Teil der Rinderschulter. Das zarte und schmackhafte Teres Major vom Angus-Rind ist ein absolutes Premiumstück, das sich der Metzger früher oft höchstpersönlich für sich selbst zur Seite gelegt hat. Beim Teres Major handelt es sich um eine kleine Delikatesse: Langfaserig, zart wie ein Filet und herzhaft im Geschmack. Vor allem bei Angus-Rindern aus extensiver Weidehaltung ist das Teres Major ein absoluter Genuss. Das Teres Major eignet sich optimal als Steak, als Spieß auf dem Grill oder als Kurzbratstück in der Pfanne. Nach dem scharfen Anbraten folgen die Gar- und Ruhezeit. Vor dem Essen in feine Medaillons schneiden und anschließend den kräftigen Fleischgeschmack genießen. Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 1 Teres Major. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 16,15 €*
20,63 €*
Cuscino vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Cuscino – der Geheimtipp aus der Schulter des Galloway-Rind aus extensiver Weidehaltung. Die Steaks sind besonders zart und geschmackvoll, da der Muskel wenig beansprucht wird. Außerdem sind sie im Handumdrehen zubereitet und so eine tolle Alternative zu altbewährten Grill-Zuschnitten.Das Cuscino überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Es verliert beim Garen kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und bleibt wunderbar saftig und aromatisch. Es eignet sich perfekt zum Kurzbraten bzw. scharf angrillen auf dem Grillrost, kann aber auch vorab SousVide-gegart (60 °C für 1,5 – 2 Stunden) und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden. Da Cuscino-Steaks zu den Zuschnitten mit aromatischem Eigengeschmack zählen, benötigen sie keine überdeckenden Gewürze oder Marinaden. Kräuter und etwas Öl für den Vakuumbeutel für das SousVide-Bad oder auch nur Salz und Pfeffer reichen aus, um sie geschmacklich zu einem echten Kalieber werden zu lassen. Viel zu zart und schmackhaft, um Cuscino geheim zu halten!Gut zu wissen:Cuscino ist ein in Deutschland noch ziemlich unbekannter Zuschnitt. Geschnitten werden die Steaks aus dem obersten Teil des Schulterblatts/ Schaufelblatts der Rinder. Als Deckelchen sitzt dieser Cut auf dem Schulterblattknochen/ Schaufelknochen der Rinderschulter.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Cuscino. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
10,23 €*
Spider Steak vom Galloway
Frische-Grad: tiefgekühlt
Das Spider Steak vom Galloway-Rind ist das Kachelfleisch des Rindes. Tatsächlich ähnelt das Muster des Spider Steaks einem Spinnennetz oder der Form einer Fledermaus. Die extensive Weidehaltung gibt Spider Steak einen unvergleichlichen Geschmack. Mit seiner starken Marmorierung ist das Spidersteak eine echte Besonderheit, da es nur zwei kleine Steaks pro Tier gibt. Die wenig beanspruchte Muskelpartie wird beim Braten und Grillen schön dunkel und bleibt doch sehr zart. Durch seine kurzen Fasern und die starke Marmorierung eignet sich das Spider Steak wunderbar zum KurzbratenDas Spider Steak gehört zu den sogenannten Second Cuts. Es liegt in der Rinderkeule und sitzt auf dem Schlossknochen. Früher wanderte das besonders zarte Kachelfleisch in die Wurst, doch in den letzten Jahren hat es sich als echter Geheimtipp zum Kurzbraten in der Pfanne und für den Grill herumgesprochen.Unsere Empfehlung:Nur 3 – 4 Minuten auf dem Grill oder in der Pfanne reichen aus, um das Kachelfleisch zu einem saftigen Genuss werden zu lassen. Mit Pfeffer und Salz aus der Mühle bleibt sein Eigengeschmack sehr ursprünglich – lecker!
3,15 €*
Cuscino vom Bunten Bentheimer Schwein
Frische-Grad: tiefgekühlt
Cuscino ist hierzulande als spezieller Cut von der Schweineschulter noch relativ unbekannt. Die kleinen Steaks vom Bunten Bentheimer Schwein sind besonders zart und geschmackvoll. Außerdem sind sie im Handumdrehen zubereitet und eine tolle Alternative zu klassischen Grill-Zuschnitten – höchste Zeit den Cuscino-Bekanntheitsgrad zu steigern!Da der Muskel in diesem Teil der Schulter nur wenig beansprucht wird, ist das Cuscino-Steak vor allem für seine Zartheit bekannt. Die tiergerechte Haltung mit langer Mastdauer und die nicht weggezüchtete speckige Natur der Tiere machen das fein marmorierte Fleisch der Bunten Bentheimer auch geschmacklich zu einem Highlight. Ebenso überzeugt es durch optimales Bratverhalten ohne viel Wasser- und Gewichtsverlust.Die Ministeaks Cuscino vom Bunten Bentheimer Schwein sind echte Premium-Qualität und haben es verdient, vom Geheimtipp zum allgemeinen Favoriten aufzusteigen. Sie eignen sich perfekt zum Kurzbraten bzw. scharf angrillen auf dem Grillrost, können aber auch vorab SousVide-gegart (60 °C für 1,5 - 2 Stunden) und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden - das gibt Röstaromen! Wer einen Oberhitzegrill besitzt, bereitet Cuscino im Handumdrehen darauf zu.Cuscino-Steaks sind von Haus sehr aromatisch und benötigen keine überdeckenden Gewürze oder Marinaden. Kräuter und etwas Öl reichen aus, um sie im Vakuumbeutel im SousVide-Bad zu einem noch größeren Geschmacksknaller werden zu lassen. Doch pur gegrillt und hinterher mit frisch gemahlenem Pfeffer und gutem Salz gewürzt, schmeckt uns Cuscino vom Bunten Bentheimer am besten.Gut zu wissen:Cuscino gilt noch absoluter Geheimtipp und gewinnt in Deutschland aufgrund der Zartheit des Fleisches immer mehr Liebhaber. Geschnitten werden die handtellergroßen Steaks aus dem obersten Teil des Schulterblatts/ Schaufelblatts der Bunten Bentheimer Schweine. Als Deckelchen sitzt das Fleisch auf dem Schulterblattknochen/ Schaufelknochen der Schulter.
6,27 €*
Cuscino vom Angus
Frische-Grad: tiefgekühlt
Cuscino – der Geheimtipp aus der Schulter des Angus-Rind aus extensiver Weidehaltung. Die Steaks sind besonders zart und geschmackvoll, da der Muskel wenig beansprucht wird. Außerdem sind sie im Handumdrehen zubereitet und so eine tolle Alternative zu altbewährten Grill-Zuschnitten.Das Cuscino überzeugt mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Es verliert beim Garen kaum Wasser, schrumpft nur minimal ein und bleibt wunderbar saftig und aromatisch. Es eignet sich perfekt zum Kurzbraten bzw. scharf angrillen auf dem Grillrost, kann aber auch vorab SousVide-gegart (60 °C für 1,5 - 2 Stunden) und anschließend bei starker Hitze fertig gegrillt werden. Da Cuscino-Steaks zu den Zuschnitten mit aromatischem Eigengeschmack zählen, benötigen sie keine überdeckenden Gewürze oder Marinaden. Kräuter und etwas Öl für den Vakuumbeutel für das SousVide-Bad oder auch nur Salz und Pfeffer reichen aus, um sie geschmacklich zu einem echten Kalieber werden zu lassen. Viel zu zart und schmackhaft, um Cuscino geheim zu halten!Gut zu wissen:Cuscino ist ein in Deutschland noch ziemlich unbekannter Zuschnitt. Geschnitten werden die Steaks aus dem obersten Teil des Schulterblatts/ Schaufelblatts der Rinder. Als Deckelchen sitzt dieser Cut auf dem Schulterblattknochen/ Schaufelknochen der Rinderschulter.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 Cuscino. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!
Varianten ab 15,35 €*
23,27 €*