GALLOWAY-RIND | WEIDERIND

[Rinder aus tiergerechter Freilandhaltung]

Kalieber arbeitet mit verschiedenen Weiderind-Landwirten zusammen, die uns beispielsweise mit Angus-Rindern, Galloway-Rindern und Limousin-Rindern beliefern.

Galloway-Rinder stehen am liebsten das ganze Jahr über auf der Weide. Dort suchen sie sich ihr Futter selbst, bringen ihre Kälber zur Welt, genießen das Weideleben in geselliger Herdenatmosphäre und lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Galloways, die unter anderem für ihr ausgeglichenes und genügsames Wesen mit ruhigem Temperament sowie ihr flauschiges Locken-Fell bekannt sind, sind für die ganzjährige Freilandhaltung bestens geeignet und sollten niemals in geschlossenen Ställen gehalten werden.

An der frischen Luft und auf vielen Hektar Weidefläche fühlt sich die Robustrinderrasse bei jedem Wetter wohl, denn eine solche Umgebung ist immer schon ihr natürlicher Lebensraum gewesen. Für Unterstände auf der Weide, die als Wind- und Wetterschutz dienen, sind die robusten Tiere aber dennoch dankbar. Für die Massentierhaltung im Stall mit intensiver Futtermast sind Galloway-Rinder glücklicherweise gänzlich ungeeignet!

Kalieber Galloway-Rind

SCHOTTISCHES RIND MIT LOCKIGEM FELL

Mal werden Galloways in den drei Pigmentierungen „black“ (schwarz), „dun“ (falb, gelbbraun) und „red“ (rot-braun) gezüchtet oder weisen als Riggit Galloway eine dieser drei Pigmentierungen auf, wobei stets eine weiße Rückenschecke und weitere unpigmentierte Bereiche an den Hinterbeinen und am Kopf zu finden sind. Ein anderes Mal gehören die Tiere den eigenständigen Rassen der Belted Galloways oder der White Galloways an, die sich durch ihren unpigmentierten, weißen „Gürtel“ (Belt) um den Bauch bzw. durch ihr charakteristisch weißes Fell auszeichnen.

Die klein- bis mittelwüchsige Rinderrasse, die ursprünglich aus dem Südwesten Schottlands (Council Area Dumfries and Galloway) stammt, heute aber weltweit gezüchtet wird, ist auch aufgrund ihres Fells sehr robust und widerstandsfähig. Starkregen, Sturm und Schnee machen Galloway-Rindern nichts aus, denn ihr doppelschichtiges Fell schützt sie optimal. Es besteht aus feinem, glatten Unterhaar und langem, gelocktem Deckhaar und ist zusammen mit der dicken Haut der perfekte Regen- und Wintermantel. Zusätzlich hat das Leben im rauen Schottland ihren Stoffwechsel gelehrt, sich an die Witterungsbedingungen anzupassen.

FLEISCHRASSE & MUTTERKUHHALTUNG

Galloway-Rinder, die übrigens von Natur aus hornlos sind, verfügen über eine hervorragende gesundheitliche Kondition. Außerdem sind sie ausgesprochen fruchtbar, leichtkalbig und die perfekten Muttertiere. Ihre Milch ist exklusiv den Kälbern vorbehalten, da Galloways ausschließlich als Fleischrasse gezüchtet werden – ganz im Gegensatz zu Rinderrassen wie dem Fleckvieh (Simmentaler Rind) oder den Schwarzbunten/Rotbunten, die zusätzlich der Milchgewinnung dienen.


PRODUKTE VON WEIDERINDERN

natürlich proteinreich
Krakauer von Aktivstall-Schwein und Weiderind Herzhaft & mit Knoblauch gewürzt
Krakauer zum Grillen werden immer beliebter, denn sie sind die perfekte Abwechslung zur klassischen Grillbratwurst. Nicht aus Krakau, aber von Kalieber stammen diese leckeren, herzhaften Exemplare mit ihrer rot-braunen Farbe. So wie die Tradition es will, bestehen die Kalieber Krakauer aus knapp 80 % Schweinefleisch, 10 % Rindfleisch und typischen Zutaten wie Salz, Pfeffer und anderen hochwertigen Gewürzen sowie einer ausgeprägten Knoblauch-Note. Da bei uns Tradition und Handwerk noch Bedeutung haben, dürfen die deftigen Brühwurst-Klassiker in unserem Bratwurst-Sortiment natürlich nicht fehlen.Sie werden hergestellt aus bestem, grob zerkleinertem Schweinefleisch und einem kleinen, aber feinen Anteil Fleisch vom Weiderind (Angus-, Galloway- und Limousin-Rind), der einfach von Tradition aus in jede Krakauer gehört. Herzhaft lecker, schonend und geduldig im Schweinedarm geräuchert und unheimlich intensiv im Geschmack sind die Krakauer von Kalieber ein echtes Premium-Produkt geworden, bei dem nicht das Raucharoma dominiert, sondern der Knoblauch und die deftige Würze des Wurstbräts.Mit einer ordentlichen Portion aromatischem Knoblauch gewürzt, werden diese Grill-Krakauer zu einem besonderen Geschmackserlebnis, bei dem man besser vorher auf Tuchfühlung mit seinen Liebsten gehen sollte. Sie sollten an keinem Grillabend fehlen, dürfen aber natürlich auch in der Pfanne zubereitet werden. Wie man sie auch dreht und wendet, es lässt sich nicht leugnen: Diese Grill-Krakauer sind Weltklasse! Wer Knoblauch mag, wird die Krakauer von Kalieber lieben. Vampire allerdings werden an ihnen wohl keinen Gefallen finden. Das macht aber auch nichts, so bleibt wenigstens genug für uns übrig.Wer auf der Suche nach einer natürlich proteinreichen Wurst ist, liegt bei unserer Krakauer von Aktivstall-Schwein und Weiderind genau richtig. Wir sorgen für eine perfekte Meatamorphose!

Inhalt: 0.375 kg (16,93 €* / 1 kg)

6,35 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
Wiener Würstchen sind ein Klassiker, der bei Kalieber nicht fehlen darf. Die dünne Brühwurst im Saitling ist bereits seit Anfang des 19.Jahrhunderts auf Deutschlands Tellern zu finden. Da ist es für uns selbstverständlich, dass wir die beliebten Wienerle zu echten Kaliebern werden lassen. Sie kommen direkt aus der Hall of Fame der Würstchen auf den Teller. Oder in den Eintopf. Oder auf die Hand. Da wollen wir niemandem etwas vorschreiben. Fakt ist jedoch, dass für die Kalieber Wiener Würstchen der rote Teppich ausgerollt wird. Selbst über eine Oscar-Nominierung wurde bereits spekuliert.Wiener Würstchen von Kalieber bestehen aus bestem Schweinefleisch, deftigem Schweinespeck und einem kleinen, aber ganz besonders feinen Anteil Rindfleisch vom Weideind (Angus-, Galloway- und Limousin-Rind). Sie sind über Buchenholz mild geräuchert und herrlich saftig. Außen knackig und innen zart könnte der Filmtitel der Wienerlis heißen. Nicht zu würzig, aber keinesfalls fade im Geschmack wäre eine treffende Rezension. Dank einer Knackigkeit, die ihresgleichen sucht und der feinen, ausgesuchten Gewürze, mit denen sie abgeschmeckt sind, gehören die Kalieber Wiener Würstchen ohne Zweifel zu den Stars unter den Würstchen. Alles andere sind bloß Frankfurter!Unsere Wiener Würstchen sind in typischer Kalieber-Art nach traditionellem Rezept hergestellt und werden knackig-frisch im Lake-Beutel geliefert. Farbstoffe und Geschmacksverstärker kommen übrigens nicht in die Wurst. So etwas gehört sich auch nicht für einen echten Klassiker, der einen Stern in Hollywood mehr als verdient hätte. Diese Wiener sind aus besten Zutaten gemacht, fein abgeschmeckt und mild geräuchert. So werden sie zum absoluten Publikumsliebling.Ob sie mit Senf oder ohne gegessen werden, bleibt jedem selbst überlassen. Unsere Wiener Würstchen schmecken jedenfalls immer und überall. Da muss der Senf auch weder minderwertige Qualität noch faden Geschmack überdecken. Die Kalieber Wiener Würste sind kalt oder warm ein Genuss, leicht bekömmlich und nicht zu würzig. Deswegen schmecken sie pur, im Eintopf, beim Picknick, zu Kartoffelsalat, im Schlafrock und und und...

Inhalt: 0.36 kg (17,36 €* / 1 kg)

6,25 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
natürlich proteinreich
Bacon-Jalapeno-Brats von Aktivstall-Schwein und Weiderind Bratwurst mit gepökeltem und geräuchertem Bauchspeck
Hier kommt eine echte Brats, wie sie auch die Amerikaner lieber würden! Die Kalieber Brats ist keine einfache Bratwurst (sonst würde sie ja so heißen), sondern eine Wurst aus Schwein und Rind, deren Bezeichnung von den Amis geprägt wurde. Bratwurst, Brat, Brats - passt. In den USA, vor allem aber im Staat Wisconsin, wird die Brats, die zuvor zum Beispiel in Bier gekocht (Beer Brats) und anschließend über Holzkohle gegrillt wird, als klassisches Fingerfood im Hot Dog Brötchen mit viel Käse gegessen. Hierzulande darf sie natürlich auch direkt gegrillt werden - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!Apropos Kreativität: Das Grundbrät der Kalieber Brats besteht aus bestem Schweinefleisch vom Aktivstall-Schwein sowie aus Rindfleisch vom Weiderind (Angus-, Galloway- und Limousin-Rind). Dazu gesellen sich neben dem über Kirschholzrauch geräucherten Bacon, der ebenfalls vom Aktivstall-Schwein stammt, frische rote und grüne Jalapeno, die der Bacon-Jalapeno-Brats eine pikante, aber fruchtige Schärfe geben. Eine exklusive Kräuter-und Gewürzkomposition, die unter anderem auch Luisenhaller Siedesalz, Rohrzucker, Wacholderbeeren und Knoblauch beinhaltet, veredelt unsere Brats und lässt sie zu einem echten Kalieber werden. Geschmacklich ein absoluter Knaller!Nicht zu scharf, aber doch typisch jalapeno-ig pikant und mit feinrauchigem Aroma durch den Bacon kommt die Kalieber Bacon-Jalapeno-Brats braun gegrillt auf den Teller. Ob zu frischem Brot und Salat oder mit einem Topping der Wahl, viel geriebenem Käse und eingelegten Jalapeno-Slices zwischen einem soften oder knusprigen Brötchen – unsere Bacon-Jalapeno-Brats kann viel!Ihr seid sportbegeistert und auf der Suche nach der perfekten Ergänzung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung? Dann solltet ihr unsere  Bacon-Jalapeno-Brats von Aktivstall-Schwein und Weiderind nicht verpassen. Natürlich proteinreich und ideal für eure Meatamorphose!

Inhalt: 0.375 kg (18,53 €* / 1 kg)

6,95 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
Bierschinken von Aktivstall-Schwein und Weiderind Hochwertiger Bierschinken mit echtem Schinken-Wurstgenuss
Warum der Bierschinken Bierschinken heißt? Angeblich stammt diese Brühwurst-Spezialität aus Bayern. Verwundern würde es nicht, schließlich wird im Freistaat besonders gerne Bier getrunken. Die Bier-Liebhaber unter den Wurst-Fans müssen jetzt allerdings stark sein. Denn entgegen aller Vermutungen, die aufgrund des Produktnamens entstehen, enthält Bierschinken gar kein Bier. Er schmeckt allerdings besonders gut zu einem kühlen Blonden. Oder zu einem erfrischenden Dunklen. Eigentlich schmeckt der Bierschinken immer und überall – nicht nur zu Bier. Deswegen ist er auch ein Klassiker, der im Kalieber Sortiment nicht fehlen darf.Kalieber Bierschinken besteht aus bestem Schweinefleisch, das mit einem kleinen, aber ganz besonders feinen Anteil Fleisch vom Weiderind und ausgesuchten Gewürzen sowie Nitritpökelsalz zu einem echten Schinken-Wurstgenuss wird. Das rosafarbene Wurstbrät ist gespickt mit einer dunklen, gröberen Fleischeinlage, die dem Bierschinken sein typisches Erscheinungsbild gibt. Das enthaltene Rindfleisch sorgt für eine tolle Optik und eine kräftige Farbe; die ausgesuchten, natürlichen Gewürze für einen angenehmen Fleischgeschmack. Wenn hochwertige Zutaten auf traditionelles Fleischhandwerk treffen, dann wird aus einem gewöhnlichen Bierschinken ein echtes Kalieber.Die feine, herrlich saftige Brühwurst aus gepökeltem Schweine- und Rindfleisch, Speck und Gewürzen schmeckt am besten frisch aufgeschnitten zu einer gebutterten Stulle. Ganz egal, ob für ein ausgedehntes Frühstück oder eine deftige Brotzeit, als reichhaltiges Pausenbrot oder geschmackvolle Alternative zu fettreichen Brotbelägen – Bierschinken von Kalieber ist immer die richtige Wahl. Und so fett, wie er aussieht, ist er gar nicht. Er enthält deutlich weniger Kalorien als so manche Fleischwurst. Da darf es dann auch gerne noch ein Bier mehr sein.

Inhalt: 0.4 kg (17,25 €* / 1 kg)

6,90 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
Schinkenwurst von Aktivstall-Schwein und Weiderind Der Klassiker aus der Fleischtheke
Schinkenwurst bedarf im Grunde genommen keiner großen Erklärung. Zwar hat jede Region ihre eigene Bezeichnung für diesen Wurst-Klassiker, doch wir alle wissen, was genau gemeint ist. Manch einem auch als Kinderwurst, Fleischwurst oder Lyoner bekannt, ist die Schinkenwurst jedenfalls nicht mehr von den deutschen Esstischen wegzudenken. Und ganz ehrlich: Es geht doch nichts über eine wirklich gute Schinkenwurst, die nach traditioneller Rezeptur und in echter Fleischerhandwerkskunst hergestellt wird. Da ist die Bezeichnung auch schon fast nebensächlich.Darf eine Scheibe mehr sein?Die Kalieber Schinkenwurst ist ein herrlich saftiger Brühwurst-Klassiker aus fein zerkleinertem Schweinefleisch. Zusammen mit einem kleinen, aber feinen Anteil Rindfleisch vom Angus oder Galloway aus Weidehaltung und ausgewählten Gewürzen entsteht der klassische Geschmack, den Groß und Klein lieben. Ihr feines Aussehen und den milden Geschmack bekommt die Fleischwurst durch die natürlichen Gewürze und das hochwertige Fleisch. Hergestellt wird sie bei uns nach einem Familienrezept, das in der Kalieber-Familie schon lange Tradition hat. Genau wie das Fleischerhandwerk. Gute Wurst liegt uns einfach im Blut. Da ist auch unsere Schinkenwurst keine Ausnahme.Ob für das stärkende Frühstück, das wohlschmeckende Pausenbrot oder das Abendessen im Kreise der Familie mit einer guten Stulle - Schinkenwurst geht immer. Da sie weder zu salzig noch zu würzig ist, schmeckt sie vor allem Kindern besonders gut. Natürlich darf diese Kinderwurst auch von Erwachsenen gegessen werden. Selbst die Großeltern werden die Fleischwurst mögen, schmeckt sie doch noch genauso wie zu deren Kindheit. Kalieber Schinkenwurst ist klassisch und gut wie eh und je. Daran gibt es nichts zu rütteln.Auch ideal für kaliebrigen Wurstsalat!

Inhalt: 0.4 kg (14,75 €* / 1 kg)

5,90 €*
Frische-Grad: frische Kühlware
Dry Aged T-Bone Steak vom Angus 35 Tage trocken am Knochen gereift
Das Dry Aged T-Bone Steak vom Angus ist ein besonderes Geschmackserlebnis, das Rumpsteak und Filet vereint. Mit seinem stattlichen Gewicht macht es problemlos 2 bis 3 Personen satt – teilen erlaubt!Das Fleisch stammt von Angus-Rindern aus extensiver Weidehaltung und durfte 35 Tage am Knochen in der Reifekammer reifen. Die Trockenreifung sorgt für komprimierten Geschmack bei maximaler Zartheit. Auch die Rinderrasse selbst und ihre besondere Haltung machen das T-Bone Steak zu einem Premium-Leckerbissen.Das Fleisch hat eine feinfaserige Struktur, gute intramuskuläre Fetteinlagerungen, eine ausgeprägte Marmorierung und eine kräftige rote Farbe. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen nussig-intensiven Eigengeschmack. Der namensgebende T-Knochen, der das T-Bone Steak in Rumpsteak und Filet teilt, intensiviert den Geschmack bei der Zubereitung.Das Dry Aged T-Bone Steak vom Angus überzeugt mit einem perfekten Garverhalten. Ob in der Pfanne oder auf dem Grill - es lässt sich hervorragend zubereiten, verliert kaum Wasser und behält seine Form.Unsere Empfehlung:Das Dry Aged T-Bone Steak vom Angus eignet sich zum Kurzbraten und Grillen, sollte aber aufgrund seiner beachtlichen Maße vor- oder nachgegart werden. Der Fettdeckel mit der darunter liegenden Sehne wird zuvor im Abstand von etwa 1 cm eingeschnitten. Filet und Rumpsteak werden erst nach der Zubereitung mit einem Messer vom Knochen gelöst. Am besten schmeckt das fertige T-Bone Steak vom Galloway möglichst schlicht gewürzt mit gutem Salz und etwas Pfeffer.Bei starker Hitze wird das Dry Aged T-Bone Steak zunächst stehend für etwa 2 Minuten auf dem Fettdeckel, danach von beiden Seiten scharf angebraten. Im Ofen oder auf der indirekten Grillzone bei ca. 130 °C wird es im Anschluss gargezogen, bis es die gewünschte Kerntemperatur hat.Rückwärts gegart wird es im Ofen bei etwa 100 °C bis zur gewünschten Kerntemperatur. Im Anschluss wird es in der Pfanne oder auf dem Grill von jeder Seite kurz scharf angebraten, damit sich eine schöne Kruste bildet.Gut zu wissen:Unser Dry Aged T-Bone Steak ist etwa 4 cm dick, wird mit Knochen aus dem Rinderrücken (flaches Roastbeef) geschnitten und stammt damit vom Hinterviertel.Das T-Bone Steak wird auch als kleiner Bruder des Porterhouse Steaks bezeichnet, da es etwas kleineren Filetanteil hat.Hinweis:Die angegebene Menge entspricht 1 T-Bone Steak. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, die Rinder immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!

von 44,12 € bis 57,09 €

Inhalt (≙ Versandgewicht ): von 850 bis 1100 g (51,90 € * / kg)

57,09 €*
Frische-Grad: tiefgekühlt

GALLOWAYS ALS LANDSCHAFTSPFLEGER

Seit einigen Jahren werden Galloway-Rinder auch vermehrt als vierbeinige Landschaftspfleger eingesetzt. Sie halten offene Brachflächen von unerwünschtem Bewuchs frei oder stellen auf verwilderten Weideflächen wieder einen ordentlichen Zustand her. Ohne Bewirtschaftung würden die Flächen zunehmend verwalden und als Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten verlorengehen. Dank schonendem Weideverhalten werden sie für ihren Einsatz im Naturschutz hoch gelobt.

UNVERWECHSELBARE FLEISCHQUALITÄT

Dank extensiver Weidehaltung

Galloway-Rinder liefern eine exzellente Fleischqualität. Die Tatsache, dass Galloways langsam aufwachsen, sich viel bewegen, stressfrei in ihrer Herde auf der Weide vor sich hin grasen dürfen und viel Linolsäure (Omega-3-Fettsäure) zu sich nehmen, wirkt sich auf Qualität und Geschmack des Fleisches aus. Intensive, leistungsfördernde Fütterung und stressige Mast mit schneller Gewichtszunahme gibt es bei der Galloway-Zucht nicht. Die Kalieber-Galloways dürfen so leben, wie es bereits ihre Vorfahren im südwestlichen Schottland getan haben – nur eben an der niedersächsischen statt an der schottischen Luft.


DIE LANDWIRTE KENNENLERNEN


FLEISCH VOM GALLOWAY

Wie schmeckt es

Schon die Römer genossen beim Bau des Hadrianwalls das schmackhafte Fleisch. Da die Galloways ausschließlich Gras und Kräuter im Sommer sowie Heu, Stroh und Silage im Winter fressen und sich sehr viel bewegen, ist es von zahlreichen feinen Fettadern durchzogen – Profis sprechen von einer besonders günstigen Struktur des Fleisches in Bezug auf Marmorierung und Faserigkeit. Das intra- und intermuskuläre Fett besteht vorwiegend aus ungesättigten Fettsäuren, deren cholesterinsenkende Wirkung nicht von der Hand gewiesen werden kann. Galloway-Fleisch ist sehr aromatisch, zart und saftig.

GALLOWAY BEI KALIEBER

Passt perfekt zusammen

Wie bei Rindfleisch üblich, muss auch dem Fleisch der Galloways ausreichend Zeit zum Reifen eingeräumt werden, weshalb es abgehangen wird und zwischen 10 und 35 Tagen am Knochen reift. So entstehen dann echte Galloway-Kalieber. Dieser ausgezeichnete Rohstoff ist als Frischfleisch für Grill, Pfanne oder Ofen perfekt geeignet. Wir bieten das aromatische Galloway-Fleisch aus artgerechter Freilandhaltung als Klassiker wie Rinderbeinscheibe, Rumpsteak oder Tafelspitz sowie als Special Cut wie Tri-Tip, Brisket oder Flank Steak an. So wird das Galloway-Fleisch zur perfekten Zutat für Sonntagsessen und Festmahl, aber auch zum Highlight eines jeden Grillabends oder BBQ-Events.

Das Schöne: Wir wissen, woher es stammt und wie die Tiere aufgewachsen sind. Wir kennen die Landwirte persönlich und haben uns selbst davon überzeugt, dass die Haltungsbedingungen der Galloway-Rinder perfekt zur Kalieber-Philosophie passen. Ganzjährige Freilandhaltung, artgerechte Fütterung ohne Mastdruck, anschließende schonende Reifung für ein Fleisch, das bereits von Natur aus für hervorragende Qualität steht – braucht es noch mehr Argumente, die für Galloways sprechen?