Wir kennen den Schlachtbetrieb: Brand Qualitätsfleisch

Wir wollen hochwertige Endprodukte anbieten, die sich unserem Verständnis nach nur aus ebenso hochwertigen Rohstoffen fertigen lassen. Wir möchten die Rohstoffe mit ruhigem Gewissen zu Wurst, Schinken, Kotelett & Co. weiterverarbeiten können. Um unseren eigenen Qualitätsanspruch zu wahren, arbeiten wir ausschließlich mit Zulieferern zusammen, die perfekt zum Kalieber-Konzept passen. Wir machen uns daher nicht nur selbst ein Bild von unseren Landwirten, sondern auch vom Schlachtbetrieb, der uns die Schweine liefert, die wir zu echten Kaliebern werden lassen. Die Eindrücke, die wir bei Brand Qualitätsfleisch aus Lohne gewonnen haben, möchten wir Euch nicht vorenthalten.

Qualität ist der Maßstab – Für alles!

Brand Qualitätsfleisch aus Lohne trägt den eigenen Anspruch im Namen. Bereits in der vierten Generation schlachtet das Familienunternehmen, das 1930 gegründet wurde und aktuell von Paul Brand und seinem Sohn Niko geführt wird, Schweine aus der Region. Damit die Qualität aber nicht einfach nur draufsteht, sondern auch wirklich drinsteckt, steht für den Schlachtbetrieb die gesamte Wertschöpfungskette im Fokus. Die Zusammenarbeit mit Züchtern, Landwirten, Kontrolleuren, Veterinären und Abnehmern wie uns ist sehr eng und intensiv. Auch die eigenen Mitarbeiter tragen einen großen Teil dazu bei, dass Qualität nicht nur ein leeres Versprechen ist. Für Brand steht fest: Qualitätsfleisch entsteht durch kontrollierte Herkunft, artgerechte Haltungsformen, respektvollen Umgang mit den Tieren sowie hygienisch einwandfreie Verarbeitungsprozesse.

Tierwohl als Grundvoraussetzung

Tierwohl und Tierschutz nehmen einen hohen Stellenwert ein. Eine respektvolle Behandlung der Tiere ist für den Schlachtbetrieb nicht nur aus ethisch-moralischen Gründen unerlässlich, sondern ist auch für eine hohe Fleischqualität das A und O. Dabei gilt die Wertschätzung dem Tier gegenüber nicht nur während seiner Aufzucht beim Landwirt, sondern auch während des Transportes und der Schlachtung im Betrieb. Die Schweine sollen sich wohlfühlen und so wenig Stress wie möglich erfahren, da ausgeschüttete Stresshormone dem Tierwohl-Gedanken widersprechen und außerdem die Fleischqualität mindern. Unsere Bentheimer Schweine vom Hof Bodenkamp und die Aktivstall-Schweine von Familie Mörixmann dürfen sich deshalb nach ihrer Ankunft bei Brand erst noch eine Zeitlang in Ruhebuchten vom aufregenden Transport erholen. Eine helle, ruhige Umgebung und das Zusammensein in der Gruppe unterstützen den Tierwohl-Gedanken.

Tierschutzgerechtes Schlachten

Nach der längeren Ruhephase werden die Schweine dann mittels CO2-Betäubung schonend betäubt und anschließend geschlachtet. Als erster Schlachthof in Niedersachsen setzte Brand Qualitätsfleisch bereits 1989 auf die innovative CO2-Betäubungsanlage (Backloader), statt die Betäubung durch Stromstoß vorzunehmen. Die bewusstlosen Tiere werden im Hängen durch einen Stich mit einem Hohlstechmesser in der Halsmedianen in der Kuhle vor dem Brustbein entblutet, was innerhalb weniger Sekunden zu ihrem Tod führt. Diese Entblutung im Schwall wird über ein eigens entwickeltes Messverfahren, welches die Entblutungsgeschwindigkeit misst, kontrolliert. So ist gewährleistet, dass der Entblutungsvorgang gemäß Tierschutz-Schlachtverordnung korrekt, schnell und vor allem schmerzfrei verläuft und dass ausschließlich korrekt entblutete Tiere geschlachtet werden.

Sicherheit & Rückverfolgbarkeit

Lebendkontrollen durch Veterinäre auf der Rampe bei Anlieferung der Tiere, regelmäßige Prüfungen durch Tierschutzbeauftragte, Beschauung und Freigabe des Fleisches durch Kontrolleure des Landkreises Vechta sowie interne Kontrollen gewährleisten die Einhaltung der eigenen Qualitätsansprüche und der gesetzlichen Vorgaben. Brand ist ein QS-zertifizierter Schlachtbetrieb, der zusätzlich zu dieser Zertifizierung die Qualität und Sicherheit des Schweinefleisches durch das interne Qualitätsmanagement garantiert. Dies ermöglicht eine lückenlose, transparente Dokumentation, wodurch die Herkunft jedes einzelnen Tieres jederzeit nachvollziehbar ist. So können wir sicher sein, dass wir auch genau die Schweine erhalten, die für Kalieber bestimmt sind. So geht gutes Fleisch!

Eine perfekte Zusammenarbeit

Für Brand geht Qualität über alles. Genau wie bei uns tragen auch dort die eigenen Mitarbeiter mit ihrem Wissen und ihren Werten dazu bei, dem Qualitätsanspruch gerecht zu werden. Fest angestellte, gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter, die sich mit dem Familienbetrieb identifizieren, kennen und leben die Tierschutz-Schlachtverordnung und den Tierwohl-Gedanken, den auch wir bei Kalieber fest verankert haben. Herzblut, hoher Anspruch im eigenen Handeln und großer Respekt vor dem Tier - hier kommt zusammen, was zusammengehört! Gemeinsam mit Brand Qualitätsfleisch aus Lohne gehen wir den Schritt in eine Zukunft, in der Qualität nicht nur im Endprodukt steckt, sondern die sich durch die gesamte Wertschöpfungskette zieht. Gäbe es einen passenderen Partner für eine Zusammenarbeit? Wohl kaum!